"Mein Weihnachten in den USA"

Ich liebe Weihnachten und habe mich dementsprechend sehr auf das Weihnachten während meines Auslandsjahres gefreut. Vor allem, weil Weihnachten in den USA und Deutschland so verschieden sind.

Kyla hat ein High School Jahr mit Kaplan in den USA verbracht. In Utah nannte ging sie für ein Jahr  zur Schule, lernte die Offenheit der Ameriakner kennen und fühlte sich in ihrer Gastfamilie wie zu Hause - naja, fast. Denn gerade zu Weihnachten vermisste sie dann doch ihre eigene Familie.

Die Weihnachtsvorbereitungen

Meine Gastfamilie und ich holten bereits am 15.12. einen Weihnachtsbaum und schmückten ihn auch sofort. Der Weihnachtsbaum war der erste große Unterschied, der mir aufgefallen ist. Viele amerikanische Familien besitzen einen Weihnachtsbaum aus Plastik, was ich ganz schön komisch finde. Gott sei Dank konnte ich meine Familie dazu überreden, dieses Jahr einen echten Weihnachtsbaum zu kaufen, welchen wir wunderschön geschmückt haben.

Heilig Abend in den USA?

Der Abend vor dem eigentlichen Weihnachtstag war sehr schwierig für mich, da man den 24.12. in den USA fast gar nicht feiert und ich deshalb mit meiner Familie geskypt habe. Danach hatte ich sehr Sehnsucht nach der deutschen Tradition, die Geschenke am Abend des 24.12. auszupacken und natürlich auch Sehnsucht nach meiner Familie. Dies verging jedoch schnell, als ich mit meiner Gastfamilie darüber geredet habe.

Christmas morning in the USA

Weihnachtsmorgen und Geschenke

Als ich dann am Morgen des 25.12. aufgewacht bin, lag zum ersten Mal in diesem Jahr Schnee. Da ich in dem Bundestaat Utah war, hatte ich gehofft, dass es zu Weihnachten schneit und es ging tatsächlich in Erfüllung. Den Weihnachtstag habe ich mit meiner Gastfamilie und Freunden verbracht und es war wirklich sehr schön.

 

Zum Geschenkeauspacken haben wir alle die gleichen „christmas pyjamas“ getragen, die meine Gastmutter zuvor extra bestellt hatte. Die Geschenke waren in „stockings“ verpackt, dies sind Socken, die man an den Kamin hängt. Diese Tradition werde ich versuchen zu übernehmen, weil es total schön aussieht und jeder sein eigenes „stocking“ mit Namen darauf hat.

Am schönsten jedoch fand ich, dass sich abends die ganze Familie getroffen hat und wir zusammen gegessen und gefeiert haben. Ich hatte ein wunderschönes Weihnachtsfest erlebt, an das ich mich bestimmt noch lange erinnern werde!

Christmas in the USA

Weihnachten in den USA - Auch du kannst das erleben

Wie Kyla haben viele andere Austauschschüler schon Festtage in den USA oder in anderen Ländern verbracht. Kaplan bereitet High School Austauschschüler vor ihrem Abenteuer auf den Alltag und auch Traditionen im Ausland vor. Im Vorbereitungskurs, der im Ausland stattfindet, lernen sie andere Austauschschüler kennen und gewinnen den ersten Eindruck von ihrem Gastland, gut betreut vom Kaplan Team. Die kostenlose High School Broschüre bietet weitere Informationen.

شارك المقال
فيسبوك تويتر جوجل+ بينتريست إيميل
مقالات ذات صلة