TOEFL Test Erfahrungsbericht

Wer im Ausland studieren möchte, muss seine Fremdsprachenkenntnisse nachweisen können, um überhaupt an einer Universität im Ausland angenommen zu werden. Viele Universitäten haben sich dafür auf einen standardisierten Nachweis geeinigt, der durch einen Sprachtest erlangt werden kann. Aus diesem Grund haben Fremdsprachentests in den letzten Jahren an Popularität gewonnen.

Der TOEFL Test Erfahrungsbericht beinhaltet folgende Punkte:

Weitere Informationen zum Cambridge Zertifikat und IELTS Test geben wir dir in diesen Artikeln:

 Welches Sprachzertifikat ist das richtige  IELTS – International English Language Testing System  Cambridge FCE – First Certificate in English  Cambridge CAE – Certificate in Advanced English  Cambridge CPE – Certificate of Proficiency in English

TOEFL Test Erfahrungsbericht

TOEFL – Test of English as a Foreign LanguageDer Test of English as a Foreign Language stammt aus den USA und wird von den meisten Universitäten anerkannt, vor allem im Nordamerikanischen Raum. Inhaltlich fokussiert sich der TOEFL Test auf den allgemeinen Hochschulalltag und bereitet somit künftige Studenten optimal auf ein Studium in der englischen Sprache vor.

Es gibt neben der alten Testform, dem Paper based Test, nunmehr fast ausschließlich den Internet based Test (iBT). Beide Testformen werden in besonderen Testzentren abgelegt. Für den Test muss man sich online im gewünschten Testcenter registrieren und zahlt eine Testgebühr per Kreditkarte, die momentan bei 240 US-Dollar liegt (umgerechnet etwa 170€).

Gliederung des Tests

Der Test teilt sich in vier Teile: Lesefähigkeit (Reading), Hörverständnis (Listening), Sprachfertigkeit (Speaking) und Schreibfertigkeiten (Writing). Da du wahrscheinlich den Internet based Test ablegen wirst, führst du alle Aufgaben am Computer aus.

Der Reading Teil besteht aus 3 bis 5 Texten, die du lesen musst, um anschließend 36 bis 70 Fragen zu diesen Texten zu beantworten. Dafür hast du 60 bis 100 Minuten Zeit.

Im Listening Teil hörst du dir 2 bis 3 Unterhaltungen und 4 bis 6 Vorlesungen an. Diese sind meist eher kurz gehalten und dauern nur einige Minuten. Anschließend musst du etwa 34 bis 50 Fragen zu dem zuvor Gehörten beantworten, wozu du maximal 60 – 90 Minuten Zeit hast.

Im Speaking Teil musst du selbst sprechen. Du wirst Kopfhörer mit einem Mikrofon aufhaben um den Speaking Teil zu absolvieren. Für die 6 Aufgaben mit 6 dazugehörigen Fragen stehen dir maximal 20 Minuten zur Verfügung.

Der Writing Teil besteht dann aus 2 Aufgaben mit 2 Fragen. Für die Beantwortung dieses Teils musst du einen Essay ablegen, wofür dir maximal 50 Minuten Zeit gegeben werden.

Vorbereitung auf den Test

TOEFL Test Erfahrungsbericht_Vorbereitung Im Internet trifft man hier und da auf Kommentare, dass man den Test leicht ohne Vorbereitung ablegen kann. Ich bin jedoch nicht dieser Meinung. Mein Englisch befindet sich auf Muttersprachler-Niveau (C2) und ich lebe zudem seit mehreren Jahren in englischsprachigen Ländern. Ich habe mich trotzdem ausführlich auf den Test vorbereitet, da er schließlich auch sehr teuer ist. Dazu habe ich das angebotene TOEFL Buch mit den dazugehörigen Audio-CDs genutzt und habe im Selbststudium etwa 4 Monate vor dem Test für den großen Testtag gelernt.

Kaplan Tipp: TOEFL Vorbereitung - so geht's.

Das schwierige beim Test ist die Zeitvorgabe. Sicherlich kann man sich gut ausdrücken oder versteht vieles. Aber dies muss man in einem sehr begrenzten Zeitfenster unter Beweis stellen. Im ersten Teil, dem Reading Part, konnte ich nicht zu jedem Text alle Fragen vollständig beantworten weil die Zeit abgelaufen war und mir auf dem Bildschirm gleich der nächste Text angezeigt wurde. Somit wächst die Unsicherheit und man wird zum Zeitmangel auch noch nervös. So schleichen sich leicht Fehler ein oder man übersieht in der Eile etwas.

Außerdem war es unheimlich unruhig in Testraum, was den Test zudem erschwerte. Auf all diese Ablenkungen habe ich mich im Selbststudium allein zu Haus, in aller Ruhe nicht vorbereiten können.

CTA_TOEFL_Test of English as a Foreign Language

Am Testtag: Ablauf des Tests

Nachdem man sich Wochen zuvor online für seinen Test registriert hat, erscheint man dann zur angegebenen Zeit im gebuchten Testcenter. Ich habe meinen Test in Sydney abgelegt, da ich zu diesem Zeitpunkt dort auch gelebt habe. Alle Teilnehmer reihten sich vor dem Testraum auf, um sich persönlich bei den Organisatoren anzumelden. Für die Anmeldung muss man sich ausweisen können und es wird ein Foto per Webcam gemacht, welches damm zusammen mit den Daten im System gespeichert wird.

TOEFL Test Erfahrungsbericht_Ablauf Nach Anmeldung wird man an seinen Platz geleitet, dieser ist festgelegt. Der Computer leitet einen zunächst durch ein Einführungsprogramm, bei dem die Vorgehensweise des Tests erklärt wird. Anschließend prüft man mit diesem Einführungsprogramm die Lautstärke seiner Kopfhörer und nimmt andere technische Einstellungen vor, da dazu anschließend keine Zeit mehr ist. Auch eine kurze Sprechprobe ist notwendig, damit das Mikrofon deines Computers auch nur auf deine Stimme erkennt. Dafür ist eine Sprachprobe von zwei Minuten notwendig.

Nachdem alle technischen Einstellungen vorgenommen wurden, beginnt auch schon der Test. Jeder Teilnehmer beginnt mit dem Reading Teil und bekommt den ersten Text auf dem Monitor angezeigt. Die dazugehörigen Fragen kann man per Mausklick angezeigt bekommen, diese befinden sich auf einem Fragebogen mit Multi-Choise-Antwortmöglichkeiten. Ein Springen zwischen Text und Fragebogen ist möglich und eine kleine Uhr tickt am Rand des Bildschirms mit, damit man seine Zeit im Auge behalten kann. Ist die Zeit abgelaufen verschwinden Text und Fragebogen, egal ob man fertig ist oder nicht. Nach einigen Sekunden zum Verschnaufen wird der nächste Text mit Fragebogen angezeigt und das Spielt beginnt von vorn. Nachdem alle Texte gelesen und bearbeitet wurden, hat man einige Sekunden Zeit um etwas zu trinken, bevor dann der Listening Teil beginnt.

Für den Listening Teil weist dich der Computer weist darauf hin, dass du in wenigen Sekunden einer Unterhaltung oder einer Vorlesung lauschen wirst. Sobald diese beginnt bekommst du die Fragen auf dem Bildschirm angezeigt. Die Unterhaltung  hörst du zwei Mal, anschließend hast du Zeit um die Fragen zu beantworten. Du kannst die Fragen auch während des Hörens beantworten, eine Uhr zeigt dir wieder an wie viel Zeit für die Beantwortung der Fragen noch bleibt.

Nach erneuter kurzer Trinkpause werden dir Aufgaben für den Speaking Teil auf dem Bildschirm angezeigt, die du mündlich beantworten musst. Dazu ist es ratsam sein Mikrofon etwas näher an den Mund zu halten, damit die Technik dir hier keinen Strich durch die Rechnung macht. Dies ist der kürzeste Teil und nimmt nur 20 Minuten in Anspruch.

TOEFL Test Erfahrungsbericht_Auswertung Im letzten Teil werden dir dann die Aufgaben für den Writing Teil auf dem Bildschirm angezeigt, die du schriftlich in Form eines Essays beantworten musst. Den kompletten Essay tippst du in das Testprogramm ein, eine Rechtschreibhilfe für Tippfehler gibt es natürlich nicht. Nachdem du diese beiden Fragen mit deinen Essays beantwortet hast, bist du am Ende des Tests angelangt und kannst nach gründlicher Abmeldung am Computer das Testcenter verlassen.

Auswertung: Das Punktesystem

Durchfallen kann man bei diesem Test nicht. Eine Höchstpunktzahl von 120 kann erreicht werden. Die meisten Universitäten geben in ihren Aufnahmekriterien an, wie viele Punkte zur Zulassung erreicht werden müssen. Meist sind das ab 80 Punkte aufwärts.

Sein Testergebnis bekommt man etwa zwei bis drei Wochen nach dem Test postalisch zugesendet. Will man sein Ergebnis einer Uni mitteilen, muss man sich auf dem TOEFL Portal einloggen um seine Daten beglaubigt übermitteln zu können. Das Ergebnis verliert nach zwei Jahren seine Gültigkeit, da man annimmt, dass sich die Englischkenntnisse nach zwei Jahren verändert haben würden.

Kritik am Test

Mein Testcenter in Sydney war weniger gut ausgestattet und alle Teilnehmer saßen in einem kleinen Raum. Sobald man sich angemeldet hat und zum Platz geleitet wurde, konnte man direkt beginnen. Daher haben nicht alle Teilnehmer zeitgleich mit dem Test angefangen, was heißt, dass man versucht hat sich auf seinen Leseteil zu konzentrieren während andere noch nicht am Platz saßen oder noch mit der zweiminütigen Sprachprobe zu Beginn des Test beschäftigt waren. Während ich mich auf meinen Hörteil konzentriert habe, haben andere Teilnehmer auch schon ihren Speaking Teil absolviert. Kurz gesagt: es war äußerst unruhig und laut und der Test fiel schwerer als nötig. Tipp: Pack dir am Besten Oropax ein!

Da man im Vorfeld nicht weiß, wie gut oder schlecht ein bestimmtes Testcenter ausgestattet ist, sind die Testbedingungen meist nicht klar. In einigen Testcentern mag es ähnlich aussehen, wie in meinem. In anderen Testcentern sitzt man jedoch abgetrennter oder sogar in einem Separé, was mehr Ruhe ermöglicht.

Als weiterer Kritikpunkt muss man die kontinuierliche Kostensteigerung anmerken. Seit 2006 hat sich der Test um 55% verteuert, was TOEFL sicherlich nicht allein durch erhöhte administrative Kosten rechtfertigen kann.

Insidertipp

Da der Test sehr teuer ist und man durch ein besseres Testergebnis vielleicht an einigen Unis bessere Chancen hat, sollte es zu einem Auswahlverfahren kommen, rate ich jedem sich ausreichend auf den TOEFL Test vorzubereiten. Dass das Selbststudium dabei nicht der Beste Weg war, habe ich am Testtag gemerkt. Man wird nicht auf den Zeitdruck oder ein unruhiges Umfeld vorbereitet. Daher würde ich, sollte ich so einen Test noch einmal machen müssen, einen TOEFL Prüfungsvorbereitungskurs belegen um das bestmögliche aus dem Test herausholen zu können!

CTA_TOEFL_Test of English as a Foreign Language

شارك المقال
فيسبوك تويتر جوجل+ بينتريست إيميل