Die bizarrsten Totenfeste weltweit

Zur schaurig schönen Zeit um Halloween möchten wir dir zeigen, welche Totenfeste weltweit gefeiert werden. Einige sind recht makaber, andere sind bunt, viele von ihnen haben mit Feuer zu tun und die meisten finden zu ehren verstorbener Verwandter statt.

Totenfeste weltweit - Gai Jatra 2 Totenfeste weltweit - Gai Jatra 1

Gai Jatra

Gai Jatra, das Festival der Kühe, ist ein nepalesischer Feiertag zum Gedenken an die Menschen, die im Jahr zuvor verstorben sind. Zum Fest wird von jedem, der im vergangenen Jahr ein Familienmitglied verloren hat, eine Kuh mitgebracht. Manchmal wird die Kuh auch durch einen kleinen Jungen ersetzt, der wie eine Kuh verkleidet ist. Obwohl es durchaus gruselige und makabere Elemente in diesem Festival gibt, ist es doch eine unbeschwerte Angelegenheit als die meisten anderen bekannten Totenfeste. Man glaubt, dass das Fest entstand, als der Sohn eines Hindu-Königs starb, der anschließend ein Festival zum Gedenken seines toten Sohnes veranstaltete und jeden belohnen würde, der seine trauernde Frau zum Lachen bringen würde. Heutzutage ist  der Feiertag durch Witz, Satire und Spott geprägt.

Totenfeste weltweit - Bonfire Night 1 Totenfeste weltweit - Bonfire Night 2

Bonfire Night (oder Guy Fawkes Night)

“Remember, remember, the fifth of November, the gunpowder, treason, and plot,” so geht der Reim zur Bonfire Night in England. Das Fest erinnert an den Versuch und das Scheitern einer Gruppe katholischer Radikaler das Englische House of Parliament zu sprengen. Der Feiertag entstand anschließend um die rituelle Verbrennung von Bildnissen von Guy Fawkes, der als denkwürdigstes Mitglied der Gruppe gilt.

In der Vergangenheit hatte es deutliche anti-katholischen Untertönen, und manchmal Bildnisse des Papstes wurden anstelle von Fawkes verbrannt, aber jetzt ist es in der Regel mit einem riesigen Lagerfeuer und einem Feuerwerk gefeiert.

Totenfeste weltweit - Wilder Mann 2 Totenfeste weltweit - Wilder Mann 3 Totenfeste weltweit - Wilder Mann 1

Wilder Mann

Wilder Mann ist eigentlich kein spezifisches Fest, sondern eher eine Sammlung von Fotos des französischen Fotografen Charles Fréger, der eine Reihe von Kostümen fotografiert, die bei europäischen heidnischen Stammesritualen getragen werden. Einer der Charaktere, der allgegenwärtig ist, ist ein Wesen, das halb Mann und halb Tier ist und somit als Wilder Mann bezeichnet wird. Dabei geht es dem Fotografen darum, dass, obwohl die größten Teile Europas sehr globalisiert sind, es gibt immer noch Traditionen des alten Heidentums gibt, die auf dem Kontinent praktiziert werden.

Totenfeste weltweit - Halloween 2 Totenfeste weltweit - Halloween 1

Halloween

Halloween ist nicht nur in den USA enorm populär geworden, sondern breitet sich rund um die Welt aus. Dabei hat das Totenfest seinen Ursprung in Irland, wobei es sich ursprünglich um ein heidnisches Ernteritual handelt. Heutzutage ist es ein buntes und schauriges Fest zugleich, an dem man sich gruselig verkleidet, um den Heiligen, Märtyrern und Toten zu gedenken.

Totenfeste weltweit - Dia de los Muertos 1 Totenfeste weltweit - Dia de los Muertos 2

Dia de los Muertos

Mexikos Tag der Toten findet etwa zeitgleich mit Halloween statt und, ähnlich wie Halloween, ist es eigentlich eine Fusion des christlichen All Hallows‘ Eve und Allerheiligen mit indigenen religiösen Traditionen. Der Day oft he Death begann als Azteken-Feiertag zu Ehren der Göttin Mictecacihuatl, in den christliche Traditionen während der europäischen Kolonisation des Landes gemischt wurden. Der Feiertag ist außerhalb Mexikos wahrscheinlich am besten für seine bunte und spektakulär gespenstische Ästhetik bekannt.

Totenfeste weltweit - Hungry Ghost Festival 1 Totenfeste weltweit - Hungry Ghost Festival 2

Hungry Ghost Festival

Das Fest mit dem erschreckenden Namen Hungry Ghost Festival ist eine buddhistische Zeremonie zum Gedenken an die Toten, was eng an den Ahnenkult gebunden ist. Um ihre verstorbenen Verwandten zu ehren lassen viele Buddhisten einen Platz bei der Zeremonie neben sich frei und stellen sogar Teller mit Lebensmitteln darauf. Der Feiertag findet in der gesamten buddhistischen Welt statt, weshalb es sich viele Varianten des Festes entwickelt haben. In den meisten Fällen gibt es jedoch Laternen, verschiedene Vorführungen und ein riesiges Lagerfeuer.

Totenfeste weltweit - Up Helly Aa Fire Festival 1 Totenfeste weltweit - Up Helly Aa Fire Festival 2

Up Helly Aa Fire Festival

Um Feuer geht es auch beim Up Helly Aa Fire Festival. Hierbei handelt es sich um ein spektakulär malerisches Festival auf Schottland‘s  Shetland-Inseln. Es wird traditionell am Ende der Weihnachtszeit gefeiert und ist stark durch Wikinger Einflüsse geprägt. Das größte der Up Helly Aa Fire Festivals findet in Lerwick statt und besteht aus einem Fackelumzug, der damit endet brennende Fackeln auf ein Wikinger Langschiff zu werfen, damit es verbrennt.

Totenfeste weltweit - Famadihana 1 Totenfeste weltweit - Famadihana 2

Famadihana

Famadihana ist wohl das weltweit strengste und bizarrste Totenfest weltweit.  Bei diesem Fest handelt es sich um ein Ritual der Malagasy Stämme Madagaskar’s. Bekannt ist es als „the turning of the bones“, also wortwörtlich das „Drehen der Knochen“. Und mit dem Knochendrehen nehmen es die Malagasy ganz genau: sie graben die Knochen der toten Verwandten aus, wickeln die Leichen in Tücher, um mit den toten eingehüllten Körpern zu tanzen. Diese makabere Tradition stammt aus der Überzeugung, dass die Toten nicht ins Jenseits übergehen können, bis ihre Körper vollständig zersetzt worden sind. Somit kann es viele Jahre dauern, bis dieser Prozess abgeschlossen ist und die Toten endlich Ruhe finden.

Somit wünschen wir dir schaurig schöne Festtage und ein Happy Halloween!

Weitere Beiträge zu den Festtagen

Happy Halloween Tree

Credit: matadornetwork.com/life/30-photos-worlds-creepiest-holidays

Compartilhe