April, April!

Am ersten April geht der Humor rund um den Globus. Wir zeigen die Hintergründe und die witzigsten Aprilscherze.

Hintergrund

Die Entstehung des Brauchtums ist unklar. Erklärungen reichen von der Kalenderreform Julius Cäsars über heimliche Liebesaffären des Königs Heinrich IV bis hin zu Konstantin dem Grossen, welcher am ersten April jeweils seinen Hofnarr regieren liess.

Wie feiert die Welt den ersten Arpil?

In Amerika, Grossbritannien, Neuseeland und Australien werden die Aprilscherze meist vor dem Mittag gestartet – umso schlimmer, wenn man Nachmittags einem Aprilscherz verfällt. Auch Zeitungen veröffentlichen ihre Aprilscherze nur in der Morgenausgabe.

In Frankreich wird der erste April „Poisson d´avril“ genannt und in Italien ist es der gleichbedeutende „Pesce d´aprile“. Aprilfisch deshalb, weil man einen Fisch, der auf den Köder am Angelhaken hereinfällt, als dummes Tier belächelt.

In Schottland wird der Tag “Hunt-the-Gowk-Day” genannt. Ein „Gowk“ ist die veräppelte Person und sie wird besungen mit „Dianna laugh, dianna smile. Hunt the gowk another mile“.

Die witzigsten Jokes

Space Shuttle in San Diego: 1993 kündigte das lokale Radio in San Diego die Landung einer Space Shuttle Discovery an.

Whopper in Miami: 1998 lancierte Burger King einen Whopper für Linkshänder, welcher so konstruiert ist, dass die Zutaten auf der rechten Seite rausfallen.

Taco Liberty Bell in Philadelphia: Taco Bell wollte 1996 die Liberty Bell kaufen und sie in Taco Liberty Bell umbenennen.

Hungersnöte adieu: 1878 schrieb die New York Graphic, dass Thomas Edison eine Maschine erfunden hat, welche Abfall zu Getreide wandelt.

Nixon again: Das Lokalradio in Washington strahlte ein Interview aus, in welchem Nixon eine erneute Kandidatur bekannt gab.

Erlebe die Aprilscherze vor Ort und verbringe deinen nächsten ersten April im Ausland! Mehr Infos unter Kaplan International Colleges.

Teilen