Die Top 10 Tips zur Jobsuche

Abi...und dann? Studium beendet, was nun? Für die meisten beginnt nun der Ernst des Lebens und man tastet sich an die Arbeitswelt heran. Wie macht man das am Besten?

Entspann’ dich! Lege dir einen Anzug zu, putze deine Schuhe, lies dir unsere Tips zur Jobsuche durch und wage dich an die Aufgabe – es lohnt sich!

Top 10 Tips zur Jobsuche - Traumjob im Ausland

Tipp 1: Wie gut ist dein Lebenslauf?

Wenn du gerade die Schule / dein Studium beendet hast und nun in die Berufswelt einsteigen willst, stelle sicher, dass sich dein Lebenslauf auf den Bereich konzentriert, in dem du arbeiten willst. Du solltest alle freiwilligen Tätigkeiten und unbezahlte Arbeit (auch Aufgaben die du für Familie oder Freunde übernommen hast) auflisten, wenn sie in den Tätigkeitsbereich fallen in dem du arbeiten möchtest. Liste auch spezielle Projekte oder Aufgaben aus der Schulzeit auf, zum Beispiel Gruppenarbeiten, Schulprojekte oder Aktivitäten an denen du teilgenommen hast.

So schreibst du einen aussagekräftigen Lebenslauf:

 Curriculum Vitae der englische Lebenslauf Schritt für Schritt  CV Schreiben und Formatieren - Traumjob im Ausland  CV oder Resume

Tipp 2: Eine professionelle E-Mail Adresse.

Viele E-Mail Adressen beziehen sich auf den eigenen Charakter, Hobbies oder Musikgeschmack – was toll ist, wenn man die Adresse unter Freunden oder auf sozialen Netzwerken benutzt. Wenn du allerdings nach einem Job suchst, solltest du dir eine E-Mail Adresse einrichten, die aus deinem Vor- und Nachnamen besteht. Denk daran, deine E-Mails regelmäßig abzurufen!

Tipp 3: Google dich!

Bevor du Bewerbungen verschickst, google deinen Namen und überprüfe, ob die Resultate dein Image und deine professionellen Bewerbungen gefährden könnten. Wenn ja, betreibe Schadensbegrenzung! Es ist beispielsweise eine gute Idee, die Sicherheitseinstellungen auf sozialen Netzwerken so einzustellen, dass nur Freunde und Familienmitglieder Zugriff auf deine Daten, Fotos, Posts, etc. haben.

Tipp 4: Netzwerk, Netzwerk und rate mal? Netzwerk!

Teile der Welt mit, dass du auf Jobsuche bist. Sprich mit Freunden, deiner Familie, Lehrern, Kollegen, Klassenkameraden... kurz gesagt, unterhalte dich mit jedem! Sitz nicht nur herum: Besuche Jobmessen und andere Messen, sieh dir die Webseiten von Firmen an, für die du gerne arbeiten würdest, sei pro-aktiv und schicke ihnen deinen Lebenslauf zu.

Tipp 5: Veröffentliche deinen Lebenslauf online.

Kaplan Karriereguide Bewerbung auf Englisch Suche nach den besten Jobseiten in deinem Bereich und lade dort deinen Lebenslauf hoch. Der Lebenslauf sollte einen klar definierten Jobtitel und eingängige Schlagwörter enthalten, um potenziellen Arbeitgebern zu helfen dich online zu finden. Wenn du ein Portfolio oder Arbeitsproben von dir hast solltest du dir überlegen, auch diese ins Internet zu stellen. Es gibt viele kostenfreie Möglichkeiten – suche einfach nach „veröffentliche dein Portfolio kostenlos“. Vielleicht solltest du deine Jobsuche auch auf den europäischen oder internationalen Arbeitsmarkt ausweiten. Tipps dazu findest du in Kaplan's Ratgeber zur internationalen Karriere.

Tipp 6: Lass’ dich regelmäßig über News und Updates informieren.

Registriere dich auf den Webseiten auf denen du deinen Lebenslauf veröffentlicht hast, um per E-Mail benachrichtigt zu werden, wenn neue Stellen – passend zu deinen Kriterien – verfügbar werden. Reagiere schnell auf diese Stellenangebote, aber nicht an einem Freitag Nachmittag, denn du willst sicherlich nicht, dass deine E-Mail in der Masse der Spam E-Mails übers Wochenende untergeht!

Englische Formulierungen für den Cover LetterTipp 7: Verschicke individuelle Anschreiben!

Es hört sich nach viel Arbeit an, aber es wird sich in jedem Fall lohnen. Du kannst ein allgemeines Anschreiben verfassen, solltest aber sicher gehen, dass du auf spezielle Eigenschaften oder Erfahrung Bezug nimmst, die in der Stellenanzeige oder –beschreibung genannt werden.

Tipp 8: Fühlst du dich entmutigt? Kopf hoch!

Geh zurück zur Schule / Universität. Mache einen Termin beim dortigen Karriere- / Alumniberater, zeige ihm deinen Lebenslauf und deine Anschreiben und frage ihn nach seiner Meinung. Der Berater kann dich auch auf offene Stellen hinweisen oder dir Unternehmen nennen, die momentan Mitarbeiter einstellen. Das ist auch eine gute Möglichkeit, Networking zu betreiben!

Tipp 9: Engagiere dich ehrenamtlich.

Je länger du untätig bist, desto länger wird es dauern einen neuen Job zu finden. Du könntest dich in der Zwischenzeit zum Beipiel freiwillig in einer Organisation engagieren, die dir sehr am Herzen liegt. So könntest du deine Fähigkeiten und Erfahrungen weiter ausbauen und Neues dazulernen.

Tipp 10: Gib nicht auf!

Verliere nicht die Motivation. Denke positiv und verhalte dich auch so, entwickle eine gesunde Routine z.B. mit Sportübungen und schönen Aktionen tagsüber – neben der Jobsuche. Und denke immer daran... Kopf hoch!

Bitte denke daran, dass eine Jobsuche ein Marathon ist, kein Sprint. Am besten ist es, dieser Aufgabe konsequent nachzugehen und jeden Tag eine bestimmte Zeit festzulegen, während der du nach Stellen suchst, anstatt ab und zu ein bisschen Zeit aufzubringen und dazwischen gar nichts zu tun. Am Ende wird es sich sehr lohnen!

شارك المقال
فيسبوك تويتر جوجل+ بينتريست إيميل