Kaplan Sprachschule in Manchester: Erfahrungsbericht von Mandy

Beim Wort Manchester denken die Meisten wohl zunächst wohl an den Fußballclub der Stadt, Manchester United. Dass man diesen beaschaulichen Ort jedoch nicht nur auf Sport reduzieren sollte, möchten wir dir heute beweisen.

Seit 2012 haben Kaplan Sprachschüler die Möglichkeit in einem modernen Gebäude im Herzen der Stadt mit wunderschönem Blick aus dem fünften Stockwerk über Ort und Umgebung Englisch zu lernen. Damit ist die Kaplan Sprachschule in Manchester die jüngste und modernste Sprachschule in Großbritannien. Jedoch wird ihr dieser Titel bald genommen: im April eröffnet die neue Kaplan Sprachschule in Liverpool, jedoch ist das noch geheim, also pssst. ;)

Die Lage der Sprachschule ist ein absoluter Pluspunkt: direkt im Zentrum, die Shoppingmöglichkeiten der Stadt reihen sich um die Schule, der Manchester-United Fußballclub ist nur unweit vom Schulgebäude entfernt, Restaurants und Bars tummeln sich in der Nachbarschaft. Mit etwa 350 bis 360 Sprachschülern ist Manchester eine mittelgroße Schule der Kaplan Sprachschulen. Bei dieser modernen Kaplan Schule wurde darauf geachtet, dass sie auch für Rollstuhlfahrer zugänglich ist und deren räumlichen Ansprüchen gerecht wird. Das Durschnittsalter der Sprachschüler bewegt sich zwischen 16 und 50 Jahren. Somit ist das Publikum sehr gemischt, was Vielen als klarer Vorteil auffällt. Ein Insidertipp an alle Mädels: Viele Jungs buchen mit Vorliebe Manchester für ihre Sprachreise, um den Fußballclub besichtigen zu können. Daher gibt es mehr als 60% Jungs an der Schule. :)

Auch die Lage der Stadt bietet viele Vorteile: beliebte Ausflugsziele, die man von London oder anderen südlichen Städten schlechter erreichen kann liegen von Manchester in unmittelbarer Nähe. Somit sind Ausflüge wie zum Beispiel nach Wales sehr beliebt bei Sprachschülern. Lee, der Social Programm Coordinator der Sprachschule sorgt für viel Abwechslung. Er wurde als Lieblingskoordinator unserer Sprachschüler gewählt – und das schon zum zweiten Mal! So bietet er beispielsweise ManU-Touren für Fußballfans an oder Ausflüge nach York, die schon ab 25 Pfund erhältlich sind. Auch die Touren werden den Ansprüchen von Rollstuhlfahrern gerecht.

Viele Sprachschüler sprechen über Manchester als willkommene Alternative zu London. Die Stadt ist modern und bietet zudem gute Arbeitsmöglichkeiten, auch für Praktika oder Nebenjobs. Außerdem ist Manchester günstiger als London, nicht nur was die Sprachkurse und Unterkunft angeht, aber vor allem auch in Betracht auf Lebenskosten und günstige Flugangebote zum nah gelegenen Flughafen.

Im August diesen Jahres wird die Studentenresidenz „Student Castle“ schließen. Viele Sprachschüler sind darüber sehr traurig, da die Zimmer neu sind und sich meist im 20. Stock (oder noch höher) eines hohen Wohnkomplexes befinden. Der Blick aus den riesigen Fenstern der Zimmer ist unvergesslich und man benötigt nur wenige Minuten zur Sprachschule. Für eine neue Möglichkeit der Unterbringung ist jedoch gesorgt. Die neue Unterkunft „VITA“ steht dem Student Castle in nichts nach. Auf diese neue Unterkunft müssen sich Sprachschüler jedoch noch bis September gedulden.

Die Kaplan Sprachschülerin Mandy macht ein Sprachenjahr in Manchester und möchte dir über Sprachschule und Stadt mehr erzählen:

Liebe Mandy, Warum hast du dich entschlossen Englisch in einem Sprachenjahr zu lernen?

Generell habe ich mich für dieses Sprachenjahr entschieden, da ich mir relativ unsicher war, wie es nach der Schule weiter gehen sollte. Ich wollte schon immer mal für längere Zeit ins Ausland und definitiv mein Englisch verbessern, da es in der heutigen Zeit wichtig ist und sehr nützlich sein kann. Ein Auslandsjahr bzw. Sprachenjahr war da die perfekte Lösung für mich.

Und warum ausgerechnet in Manchester?

Als ich mich für Großbritannien entschieden hatte, habe ich mir die zur Auswahl stehenden Orte näher angeschaut und habe mich dann schlussendlich für Manchester entschieden. Ich fand, dass sich Manchester nach einer richtigen coolen Stadt anhörte.

Warum mit Kaplan?

Ich habe mich nach Organisationen umgeschaut, die etwas Passendes für mich anbieten. Ich bin dann auf Kaplan gestoßen und mir hat auf Anhieb die Internetseite gefallen. Ich fand diese sehr übersichtlich und es war nicht schwer etwas Passendes für mich zu finden.

Als ich mich dann telefonisch weiter informiert habe, waren alle super nett und sehr hilfsbereit.

Wie gefällt es dir denn in der Schule und in Manchester?

Mir gefällt die Sprachschule in Manchester sehr. Man hat einmal die Unterrichtsräume,einen Computerraum, das Study Centre, wo man in Ruhe lernen kann und einen Aufenthaltsraum für die Sprachschüler, wo man sich mit anderen Sprachschülern unterhalten und relaxen kann. Außerdem ist das gesamte Team bei Kaplan super nett und immer für Fragen offen.

Was mir besonders an Manchester/ England gefällt, sind die Leute. Ich habe die Erfahrung  gemacht, dass die Leute sehr nett und hilfsbereit sind. Wenn man jemanden etwas fragt, etwa nach dem Weg, kann man meisten immer eine Antwort erwarten oder sie zücken ihre Handys und googlen für dich. :)

Hast du schon an Social Activities teilgenommen oder anders viel erlebt?

Mandy auf Ausflug in Blackpool neben dem Social Activity Manager Lee

Ja schon sehr häufig. Gerade am Anfang fand ich das super, da man so schnell Kontakte knüpfen kann und ich mich gerade dadurch schneller eingelebt habe. Das Programm ändert sich wöchentlich und ist immer sehr unterschiedlich. Von Kino, Touren durch Manchester, Fußball, Volleyball, Zumba und vor allem die Wochenend-Trips zu verschiedenen Orten wie London, Edinburgh,etc. sind sehr cool. Es gibt noch einige andere Aktivitäten, an denen man teilnehmen kann oder wenn man etwas bestimmtes machen möchte, fragt man einfach nach und man wird super beraten.

Was kannst du Anderen empfehlen?

Schlicht und einfach die Schule. :) Man hat einfach so viele Möglichkeiten. Es stehen bei Kaplan so viele verschieden Kurse zur Auswahl und man wird wirklich gut beraten. An der Schule gibt es zum Beispiel eine bestimmte Person, die speziell für Universitäten verantwortlich ist.Wenn man also beispielsweise daran interessiert ist in England zu studieren kann man sich dort beraten lassen und wird unterstützt. Es gibt auch immer einen Ansprechpartner, wenn man Fragen zu den Hausaufgaben oder ähnliches hat. Meiner Meinung nach, kann man hier wirklich gut sein Englisch verbessern und man trifft Leute aus der ganzen Welt, was echt cool und interessant ist.

Condividi ora