Top Reiseziele 2015

Wo muss man dieses Jahr unbedingt hin? In welchen Ecken der Erde ist 2015 was los?  Und in welchen überhaupt nichts, sodass man ihre Stille genießen kann? Welche Länder sind touristisch im Kommen aber noch ein Geheimtipp? Welche Klassiker sollte man jetzt neu entdecken? Wo gibt’s die besten Nationalparks? Das beste Essen? Die besten Aktivitäten? Die schönsten Strände, wildesten Landschaften und ältesten Stätten?
Unsere Autorin Julia hat sich eine Liste gemacht. Hier kommen acht Top Rieseziele für 2015 – mit konkreten Tipps und Aktivitäten!

Colorado, USA

Top Reiseziele - Colorado Rocky Mountains National ParkIn Colorado, Amerikas sonnigem Südwesten, liegt das Herz der beeindruckenden Rocky Mountains, der Rocky Mountain Nationalpark. Klare Seen, fischreiche Flüsse, schneebedeckte Berge, Wälder, Weiden und Wildlife machen den Park zum abwechslungsreichen Paradies. Bis September 2015 begeht er außerdem sein 100-jähriges Jubiläum mit geführten Naturbeobachtungen und Vorträgen zur Flora und Fauna.

Beim Wandern, Fliegenfischen, Mountainbiken, Zip-Gliding, Klettern und der Fahrt durch den Park sichtet man nicht selten Elche, Adler, Wild und Coyoten. Die Trail Ridge Road ist die höchste asphaltierte Straße Nordamerikas. Von dieser Achterbahnroute kann man atemberaubende Naturaufnahmen von windgepeitschter Tundra und subalpinen Wäldern machen.

Abends dann in den Strawberry Park zu den Hot Springs, natürlichen heißen Quellen, für ein Bad und einen Drink zum Entspannen der beanspruchten Muskeln! Colorados relaxte und hippe Hauptstadt Denver trumpft übrigens mit feinen Restaurants und Mikrobrauereien auf.

Island

Was ist dran an Islands Natur mit ihren Panoramastraßen, wilden Küstenstreifen, einsamen Hügellandschaften, natürlichen heißen Quellen, Geysiren, Vulkanen und meterhohen Wasserfällen, das es scheinbar wie am Fließband talentierte Musiker wie Björk, Sigur Ros und Of Monsters and Men hervorbringt?

Am besten findet man dies heraus beim Besuch der Musik- und Kunstfestivals im Sommer 2015.  Von April bis August finden insgesamt neun große Musikfestivals statt, darunter Rock, Jazz und Pop. Auch Kultur-, Theater-, Tanz-, Film- und ein Wikingerfestival gibt es in Island, einer kleinen Nation mit großem kreativen Output!

Woran das liegt? Natur inspiriert bekanntlich. Man sollte deshalb nicht nur Reikjaviks Festivals, sondern unbedingt auch Islands Landschaften bestaunen – wandernd, reitend, radelnd, paddelnd oder beim Snowboarden. Grenzen gibt es kaum – und am Ende wird man fliegen, so verzaubernd sind Islands wild-mystische Gegenden!

Kolumbien

Top Reiseziele - Kolumbien MedellinEine Warnung vorab: Ich bin voreingenommen. Ich lebe hier seit fast einem Jahr und kann mir kein besseres Land mehr vorstellen. 2015 ist Kolumbien das Reiseziel schlechthin!

Gleich drei Anden-Ketten durchwinden das Land. Man kann Dreitausender besteigen, in der Karibik schnorcheln, dem legendären El Dorado auf die Spur kommen, durch Kolonialorte und UNESCO-Weltkulturstädte wie Cartagena de Indias schlendern, sich im Amazonas-Dschungel verlieren, mit Cowboys durch die weiten Los Llanos reiten, den weltbesten Kaffee wachsen sehen, in natürlichen Thermalquellen baden, Buckelwaljunge im Pazifik springen sehen und zu im Urwald versunkenen Indiostädten wandern.

Die pulsierenden Großstädte Medellin und Bogota sind außerdem zum Rand voll mit Kunstgalerien, angesagten Bars, Streetart, Museen und ausgezeichneten Restaurants.

Noch nicht überzeugt?

Das seit 2001 stetig an Sicherheit gewinnende Land ist noch ein Geheimtipp unter Touristen, hat sich aber längst auf Besucher eingestellt, mit geführten Touren, gemütlichen Herbergen, Fincas und adrenalinverdächtigen Aktivitäten wie Zip-Gliding, Rafting, Reiten, Mountainbiken, Tauchen und Quadbiking.

Aber psst, nicht weitersagen! Und: Schnell hin!

Singapur

Der Stadtstaat feiert 2015 ihr 50-jähriges Jubiläum und lässt es ordentlich krachen. Lauter Feierlichkeiten werden Besucher 2015 durch Singapur begleiten.

Historische Kolonialgebäude und chaotische Markthallen auf der einen und moderne Einkaufszentren und Wolkenkratzer auf der anderen Seite machen Singapur zum Ort faszinierender Kontraste. Die gepflegte Stadt ist auch der perfekte Ausgangsort für Asien-Anfänger mit seinem beliebten Chinatown und Little India Distrikt.

Flusspromenade (Riverside) und Marinehafen (Marina Bay) laden zum Flanieren ein. Unzählige Bars, Cafés, Casinos und Restaurants machen Singapur außerdem zur In-Stadt für Nachtschwärmer.

Québec, Kanada

Was passiert, wenn man das romantische Altfrankreich mit dem zweitgrößten Land der Welt paart, in dem Lachsflüsse, große Seen, bunte Laubwälder und Fjorde die Landschaft bestimmen?

Das findet man heraus, wenn man 2015 nach Québec in Ostkanada reist. Montreal trumpft nicht nur mit der besten Universität des Landes, sondern auch mit lauter Kultur- und Kunstveranstaltungen auf. In den Gassen des historischen Teils fühlt man sich wie in der Bretagne, die Architektur ist französisch-rustikal, das Essen vorzüglich und die Menschen sind ausgesprochen freundlich.

Auf den Bauernmärkten verkaufen junge Selbstversorger selbstgerösteten Kaffee, Strickwaren, Kräuter und selbstgezogenes Gemüse. Die Hauptstadt Québec weiter nördlich ist von einer historischen Stadtmauer umgeben und unterhält mit kleinen Restaurants, Kramläden und einer regen Musikerszene sowie spektakulären Ausblicken auf den St. Lorenz Strom, in dem sich Beluga-, Buckel- und Blauwale zeigen.

Klingt fantastisch? Dann nichts wie hin ins alte Frankreich in der neuen Welt!

Schottland

Top Reiseziele - EdinburghMit einer Reihe von Kulinarikerfestivals und Veranstaltungen rund um Essen und Trinken lockt Schottland 2015 Besucher und verkostet sie mit Highland-Käsespezialitäten, fangfrischem Hummer, Austern, Lachs, hausgemachter Eiskreme, geräuchertem Fisch, Jakobsmuscheln und natürlich Whisky! – Der darf nicht fehlen.

Wer im April nach Schottland will, kann den kulinarischen Urlaub auch mit einem Sprachkurs in Edinburgh verbinden und 12% sparen.

Dies alles inmitten der spektakulären Highlands, wilder Küstenstreifen, weißer Sandstrände und im historischen Stadtkern von Edinburgh. Guten Appetit!

Australiens Westen

Wimmelt es an Australiens Ostküste vor Surfern, Tauchern, Backpackern und Touristen, so gibt sich Australiens Westen als der einsame und wilde große Bruder. Erstaunlich kosmopolitisch und grün ist die Hauptstadt Perth, die weltweit einsamste Millionenstadt. Coole Clubs, schicke Restaurants, Coffee-Shops und grüne Joggingstrecken entlang des Swan River lassen völlig vergessen, dass diese urbane Oase eigentlich so isoliert liegt.

Richtung Norden locken Naturliebhaber idyllische Weinanbaugebiete, die spektakulären Schluchten einsamer Nationalparks, bizarre Wüstenlandschaften, Felsformationen, Schnorchelexkursionen mit Mantarochen, Delfinfütterungen und einsame weiße Traumstrände am Ningaloo Riff, das – anders als das berühmte Great Barrier Riff – vom Strand erreichbar ist und zwar kleiner, aber auch weniger von Touristen überlaufen ist. Der besondere Clou: Sogar Walhaie, die größte Fischart der Welt, ziehen an dem bunten Riff zweimal jährlich vorüber und auch Seekühe lassen sich hier den Seetang schmecken.

Den Ausklang eines Westküstenroadtrips genießt man am besten am kilometerlangen weißen Cable Beach von Broome in Australiens Nordwesten, von wo man auch in den einsamen Kimberley Nationalpark mit seinen markanten Boab-Bäumen (Flaschenbäumen) aufbrechen kann.

Kaplan Tipp

Zwar nicht der Westen, trotzdem exotisch: Cairns, Australien erleben mit 12% Rabatt für eine Sprachreise dorthin.

Mein Tipp für Fernreisemuffel: Deutschlands Osten

Es muss nicht immer exotisch sein. Im Anschluss an das 25-jährige Jubiläum der Wiedervereinigung steht eine ausgedehnte Radwanderung durch Deutschlands Osten auf meiner persönlichen Reiseliste. Der sogenannte ,,Todesstreifen”, also die ehemalige Ost- Westgrenze, lässt sich heute mit dem Fahrrad abfahren – von Süden bis hoch zur Ostsee!

Dazwischen eine idyllische Bootstour im Spreewald, einen Ausflug ins benachbarte Polen, zu den Perlen Leipzig und Dresden sowie eine Wanderung durch das Elbsandsteingebirge machen diese Reise ,,in den eigenen vier Wänden” unvergesslich!

Ein bisschen weiter darf es sein? Litauen bekommt 2015 den Euro. So umgeht man die Wechselstube und kann das aufstrebende Land einfacher erkunden.

Was deine Freunde lesen

Udostępnij to