Warum Spontanität glücklich macht - mit Anleitung zum spontan sein :)

Wir sind ja eher für Planung und sorgfältige Vorbereitung bekannt. Spontanität ist in unseren Breitengraden eine relativ seltene Erscheinung. Doch wusstest du, dass Spontanität glücklich macht?

Warum Spontanität glücklich macht

Tja, das ist so…überleg dir doch mal, wann du das letzte Mal deinem Freund von dieser total durchgeknallten und aufregenden Sache berichtet hast, die du neulich erlebt hast. Und dann überlege dir, ob die Geschichte so toll und aufregend klingt, weil du deine Vorhaben in der Geschichte genau geplant hattest oder weil du das einfach mal gemacht hast.

Ok, klingt verwirrend, hier ein Beispiel: Was hört sich für dich aufregender an?

Total aufregende Geschichte Nummer 1

"...Wir hatten uns die Kinokarten im Internet vorreserviert, konnten sie uns an der Kasse auch gleich abholen und mussten nicht lange in der Schlange warten. Der Film war echt toll. Wir sind danach noch ein Eis essen gegangen und dann nach Hause. Total romantisch und ein echt schöner Abend!"

Total aufregende Geschichte Nummer 2

"...Wir waren ja eh schon in Berlin und deshalb dachten wir uns spontan, wir probieren mal den Nachtzug nach Moskau aus! Im Zug haben wir zwei Schweden kennengelernt, die uns dieses tolle Kartenspiel gezeigt haben und die wir im Sommer unbedingt mal besuchen kommen sollen."

Naja, die Entscheidung überlassen wir dir mal selbst. Aber deinen Enkeln wirst du wohl kaum von der ersten Geschichte berichten. Die zweite Geschichte enthält dieses gewisse etwas: Spontanität. Wer spontan handelt, handelt aus freien Stücken.  Aus heiterem Himmel einfach mal so etwas Ungeplantes zu unternehmen, ohne triftigen Grund, ohne alles noch etliche Male zu überdenken und zu planen, einfach mal machen, darin liegt wahres Lebensglück.

Spontanität macht uns frei. Nicht zu wissen, wie es weiter geht oder wie genau das Abenteuer enden wird, das macht alles so aufregend. Adrenalin wird ausgeschüttet und wir fühlen uns lebendig! Und noch etwas: Sich spontan in den Zug nach Moskau zu setzen ohne alles vorher durchdacht zu haben und gar nicht genau zu wissen wo man landet, dazu gehört auch Mut. Genau, spontane Handlungen erfordern Mut und trainieren zudem deine Entscheidungsfreude. Dir fällt es nach und nach leichter Entscheidungen zu treffen und du lernst, flexibel zu sein.

Wie kann ich spontan sein?

Naja mal ehrlich: sich einen Plan zum spontan sein zurecht zu legen klingt doch ziemlich widersprüchlich. Das Motto beim spontan sein lautet schließlich "einfach mal machen".

Wir werden nie etwas gut machen, bis wir aufhören, nachzudenken, wie wir es machen werden.  - William Hazlitt

Hier bei Kaplan haben wir eine Aktion für dich zum spontan sein: Beat the Clock. Was das ist? Ein Rennen gegen die Uhr sozusagen, ein Countdown, der Wettlauf gegen die Zeit und ein guter Anlass mal spontan zu sein.

Was muss ich machen?

Dich bis 31. Oktober entscheiden. Bis dahin kannst du nämlich deine Sprachreise noch zum regulären Preis buchen. Ab 01. November 2014 gelten dann schon die aktualisierten Preise für 2015 und die werden, leider leider, steigen. Guck dir dazu einfach hier mehr an. :)

Другие статьи по темам:
Freizeit-Tipps Bewerbung und Job News
Поделиться