Keine Lust auf Winter? Ab nach Australien!

Die Tage werden kürzer, es sieht grau und regnerisch aus und es wird kalt. Der November ist für trübes Wetter bekannt und bei einigen macht sich nun der Winterblues breit. Viele haben keine Lust auf Winter hierzulande und reisen lieber auf die Südhalbkugel. Als beliebtestes Reiseziel dafür gilt Australien. Doch das Wetter in Down Under kann auch ganz schön verrückt spielen.

Wenn du dich auf den Weg nach Down Under machst, solltest du wissen, dass Australien als kleinster Kontinent gleich mit mehreren Klimazonen auftrumpfen kann. Der Norden bietet dir tropisches Klima, mit zwei Jahreszeiten: Wet Season und Dry Season. Während der Wet Season regnet es oft so heftig, dass der Norden fast jährlich mit Überschwemmungen zu kämpfen hat. Der Süden hingegen ähnelt unserem Klima, nur wärmer. Die Jahreszeiten werden mit deutlichen Temperaturunterschieden eingeläutet.  Während des Sommers ist es im Süden oft sehr trocken durch langanhaltende Hitzewellen, sogenannte "heatwaves". Daher haben besonders die Farmer im Süden des Landes das gegenteilige Problem zu den Menschen im Norden: Dürren. Kein Wunder, denn Australien gilt als der trockenste, bewohnte Kontinent.

Nun ist Australien ja besonders für seine heißen Temperaturen bekannt. Die wärmste je gemessene Temperatur  auf dem roten Kontinent konnte man 1889 in Cloncurry, Queensland messen. Dort waren es brütende 53.1 Grad Celsius. Aber nur die Wenigsten wissen, dass es auch Schnee gibt in Australien. Südlich der Hauptstadt Canberra gibt es einige Skigebiete in den Snowy Mountains. So wurden 1994 in der Region des Charlotte Passes sogar minus 23 Grad Celsius gemessen, was als kälteste Temperatur Australiens gilt!

Besonders bekannt für sein Wetter ist Melbourne. Man sagt, dass man in Melbourne vier Jahreszeiten an einem Tag erleben kann. Nach morgendlichem Sonnenschein gibt es in Melbourne auch oft Sturm, Regen oder gar Schnee! Das fordert die Wetterexperten oft heraus.

Outback Australia
Outback Australia

Eines der umwerfendsten Wetterspektakel in Australien sind die Sandstürme, bei dem heftige Winde aus dem Inneren des Landes den roten Staub des Outbacks aufwirbeln und über hunderte Kilometer weit tragen. Erst in diesem Jahr war Sydney wieder komplett in rot gehüllt. Die Zeitungen berichten dabei von einem Leben wie auf dem Mars und der Flugverkehr wird für Stunden oder sogar Tage lahm gelegt. Wenn du in so ein Spektakel gerätst, solltest du unbedingt einen Mundschutz tragen, und vor allem Fotos machen! : )

Ob das Wetter in Melbourne tatsächlich so launisch oder wechselhaft sein kann wie beschrieben, wird dir unser Ambassador Felix Hein auf seiner Reise nach Down Under berichten können. Er hatte auch keine Lust auf Winter und hat bei unserem Ambassador Gewinnspiel eine Sprachreise in die Kaplan Sprachschule nach Melbourne gewonnen. Darüber wird er uns und dich auf dem Laufenden halten und mit tollen Erlebnissen aus Australien erfreuen! Nachzulesen ist dies auf unserem Blog in der Kategorie Ambassador. Wir freuen uns schon!

Teilen