Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wenn Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, Datenschutzbestimmungen und andere Vereinbarungen einsehen möchten, können Sie hier jeden dieser Abschnitte ausführlich lesen.

Zuletzt geändert am Dienstag, Dezember 1, 2020 - 12:02

ANMELDEVERFAHREN

1. ANMELDEVERFAHREN

Bitte senden Sie das unterzeichnete Anmeldeformular, zusammen mit der Anmeldegebühr und gegebenenfalls der Kuriergebühr, an Ihren Kaplanvertreter. Studenten, die mindestens 18 Jahre alt sind (mindestens 19 Jahre für Studenten in Vancouver), müssen das Anmeldeformular unterzeichnen, um zu bestätigen, dass Sie die Geschäftsbedingungen gelesen haben und mit ihnen einverstanden sind. Die Eltern oder Sorgeberechtigten von Studenten unter 18 Jahren (unter 19 Jahren für Studenten in Vancouver), müssen das Anmeldeformular ebenfalls lesen und für sie unterzeichnen.

Vertragsabschluss:

Durch Unterzeichnung des Anmeldevertrags und Rücksendung des Anmeldeformulars erklärt der Student sich damit einverstanden, einen bindenden Vertrag mit Kaplan einzugehen. Sobald Kaplan das ausgefüllte und unterzeichnete Anmeldeformular und die Anmeldegebühr erhält, schickt Kaplan, falls es in dem vom Studenten gewählten Kurs und in der Unterkunft Platz gibt, eine Buchungsbestätigung. Sobald diese Buchungsbestätigung ausgestellt wurde, wird ein gesetzlich bindender Vertrag ausgehend von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen dem Studenten und Kaplan abgeschlossen, unter der Voraussetzung, dass der Student alle Einreiseanforderungen erfüllt.

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Bitte beachten Sie, dass Sie nach einer Kontaktaufnahme mit uns, die in unserer Datenschutzrichtlinie aufgeführten Bedingungen akzeptieren. Sie finden die Richtlinie unter: https://www.kaplaninternational.com/privacy-notice und für Australien unter: https://www.kaplan.edu.au/privacy-policy/.

• Australien:

Diese schriftliche Vereinbarung und das Recht, Beschwerden zu erheben und Rechtsmittel gegen Entscheidungen und Maßnahmen im Rahmen verschiedener Verfahren einzulegen, entzieht nicht die Rechte des Studenten, Maßnahmen gemäß dem australischen Verbrauchergesetzes zu ergreifen, wenn das australische Verbrauchergesetz Anwendung findet. Kaplan kann, im Zusammenhang mit Unterkunft, Unterricht und anderen damit verbundenen Dienstleistungen, Gebühren an dritte zahlen oder von Dritten erhalten.

• Neuseeland:

Kaplan kann Ihre persönlichen Daten (Name, Geburtsdatum und Wohnort) dem National Student Index hinzufügen, der vom Bildungsministerium verwaltet wird. Kaplan liefert Daten, die bei Ihrer Anmeldung gesammelt wurden, an eine Reihe von Regierungsbehörden und anderen Organisationen weiter.

2. ZAHLUNGSFRIST

Alle Kursgebühren müssen spätestens 30 Tage vor Kursbeginn (falls nichts anderes mitgeteilt wird) vollständig bezahlt werden. Wenn eine Buchung später als 30 Tage vor Kursbeginn vorgenommen wird, sind die Gebühren sofort zu zahlen. Wenn keine vollständige Zahlung geleistet wurde, ist es Ihnen nicht gestattet, den Kurs zu beginnen.

• USA: 

In den USA darf ein Studienzeitraum zu keinem Zeitpunkt 52 Wochen überschreiten. Die Mindestdauer der Einschreibung beträgt 2 Wochen und die maximale Dauer des Studienzeitraums darf 36 Monate nicht überschreiten.

• Kanada:

Bei einem Kurs der länger als 26 Wochen (6 Monate) dauert, muss 50% der Kursgebühr spätestens 30 Tage vor Kursbeginn beglichen werden, und die verbleibenden 50% spätestens an dem Tag, an dem die zweite Hälfte des Kurses beginnt. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Kaplan-Vertreter. Wird der Restbetrag nicht fristgerecht gezahlt, dann wird der Kurs des Studenten sofort beendet. In Kanada beträgt die Mindeststudiendauer 1 Woche.

• Australien:

Für Kurse, die länger als 26 Wochen dauern, erhalten Sie die Rechnung über die vollständige Gebühr. Sie haben die Option, alle Unterrichtsgebühren entweder im Voraus oder im Rahmen des Tuition Protection Scheme (TPS) zu entrichten, bei dem 50% der Kursgebühr und 100% aller anderen Gebühren spätestens 30 Tage vor Kursbeginn und der Rest der Kursgebühr zwei Wochen vor Beginn der zweiten Unterrichtsperiode des individuellen Kurses bezahlt werden müssen. Dieser Zahlungsplan ist nicht für Kurse mit einer Dauer unter 25 Wochen verfügbar; in diesem Falle müssen die gesamten Unterrichtsgebühren bis spätestens 30 Tage vor Kursbeginn bezahlt werden, sofern nicht anders mit Kaplan Australia vereinbart.

3. VISUMSINFORMATIONEN

Die Visumsanforderungen unterliegen Änderungen, und es liegt in der Verantwortung des Studenten, sich um alle geltenden Reisegenehmigungen oder Visa zu kümmern, einen gültigen Pass sowie die Genehmigung zu haben, sich für die gesamte Unterrichtsperiode im Land aufhalten zu können. Der Student kann aufgefordert werden, die vollständige Zahlung zu leisten, bevor die nachstehenden Visumsdokumente ausgestellt werden. Für Schüler die unter 18 Jahre alt sind, können Unterlagen benötigt werden, die vom Elternteil oder vom Erziehungsberechtigen ausgefüllt werden müssen.

• GB:

Wenn Ihre Anmeldung erfolgreich ist, stellen wir Ihnen entweder ein Angebotsschreiben für ein Kurzzeit-Studienvisum (6 oder 11 Monate) oder eine Studienaufnahmebestätigung (Confirmation of Acceptance of Studies) (nur Tier 4 GSV-Antragsteller) bereit. Tier-4-Antragsteller müssen den Secure English Language Test (SELT) ablegen, bevor sie ihr Visum beantragen können. Studenten deren Englischkenntnisse unter dem Mittelstufenniveau (CEFR B1) liegen, müssen ein Kurzzeit-Studienvisum beantragen. Auf der folgenden Website finden Sie nähere Informationen: www.gov.uk/government/organisations/uk-visas-and-immigration.

• Irland:

Wir stellen Ihnen ein Einladungsschreiben zur Verfügung, um Sie bei Ihrem Visumsantrag zu unterstützen.

• USA:

Unsere Schulen sind nach dem Bundesgesetz befugt, Nicht-Einwanderer-Studenten aufzunehmen. Nach Erhalt Ihrer Anmeldung fordert Kaplan Sie auf, einen Nachweis Ihrer Finanzmittel zu erbringen, um Ihre Fähigkeit unter Beweis zu stellen, für den gesamten Studienaufenthalt in den USA aufzukommen. Dies ist für die Ausstellung des I-20 Formulars (Berechtigungsschein) erforderlich.

• Kanada:

Unsere Schulen haben bei "Immigration, Refugees and Citizenship Canada" (IRCC) den Status einer Ausbildungseinrichtung (Designated Learning Institution, DLI). Wir stellen Ihnen ein Einladungsschreiben zur Verfügung, um Sie gegebenenfalls bei Ihrem Visumsantrag zu unterstützen.

• Australien:

Visumsantragsformular: eine Studienbestätigung darf erst ausgestellt werden, nachdem die Schule die vollständige Zahlung erhalten hat und der Anmeldevertrag unterzeichnet und zurückgesendet wurde. Der Anmeldevertrag enthält Hinweise auf Informationen über die Verfahren vor der Abreise und die Beschwerdeverfahren und ist auf unserer Webseite zu finden: www.kaplaninternational.com/de

• Neuseeland:

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen darf eine Visumsunterstützung (Quittung der Gebühren) von Kaplan erst nach Erhalt der vollständigen Zahlung ausgestellt werden. Vollständige Details über Visums- und Genehmigungsanforderungen, Ratschläge über Arbeitsgenehmigungen in Neuseeland während des Studiums und die Meldeanforderungen, stehen beim Einwanderungsservice von Neuseeland zur Verfügung und können auf dessen Webseite unter:www.immigration.govt.nz eingesehen werden.

4. KURIERGEBÜHREN

Wenn Sie sich später als 30 Tage vor Kursbeginn zu einem Kurs in den USA anmelden, wird eine Kuriergebühr von 75 USD erhoben, um die Gebühren für die Beschleunigung der Visumsdokumente abzudecken. Wenn Sie sich früher als 30 Tage vor Kursbeginn anmelden, werden die Dokumente mit der normalen Post geschickt, es sei denn, Sie verlangen einen Kurierservice und bezahlen dafür. In allen anderen Ländern ist ein Kurierservice auf Anfrage erhältlich und kostet: 35 GBP, 55 EUR, 80 CAD, 75 AUD, 85 NZD.

5. REISE- UND KRANKENVERSICHERUNG:

Eine Reiserücktritts- und Krankenversicherung ist bei den meisten Kaplan Schuldestinationen für die Dauer Ihres Aufenthalts Pflicht, unabhängig von der Dauer Ihres Kurses/dem Visumtyp. Kaplan hat eine Zusammenarbeit mit einer Reihe von Partnern aufgebaut, um einen maßgeschneiderten Reiserücktritts- und Krankenversicherungsplan zu erstellen. Die Details dessen, was abgedeckt ist, erhalten Sie von Ihrem Kaplan-Vertreter. Sie haften für Ihre persönlichen Sachen, die Sie in die Kaplan-Schulen oder Unterkünfte mitbringen und sind deswegen auch dafür eigens verantwortlich eine entsprechende Versicherung für diese Güter abzuschließen. Sie müssen der Schule nach Ankunft einen Nachweis über Ihre Krankenversicherung vorlegen. Sie werden Ihren Kurs erst dann beginnen können, wenn Sie eine ausreichende Krankenversicherung erworben haben. Alle Nicht-EU Studenten, die in Irland studieren, müssen sich innerhalb von 30 Tagen nach Ankunft bei der Einwanderungsbehörde GNIB melden.

• Australien:

Die australische Regierung fordert von allen Studenten mit einem Studentenvisum den Abschluss einer obligatorischen Krankenversicherung für ausländische Studenten (Overseas Student Health Cover, OSHC) in Australien. Diese muss erworben werden, bevor ein Studentenvisum beantragt wird, und Sie können dies entweder selber oder über Kaplan zu einem Preis von 58 AUD/Monat tun. Die OSHC muss die gesamte Dauer Ihres Studentenvisums abdecken und mindestens eine Woche vor Beginn Ihres Kurses beginnen. Es werden zusätzliche Gebühren erhoben, wenn Sie früher in Australien ankommen, um die Versicherung für die vollständige Visumsdauer abzudecken.

• Neuseeland:

In Übereinstimmung mit dem NZQA - Education (Pastoral Care of International Students) Code of Practice 2016 müssen internationale Studierende über eine Kranken- und Reiseversicherung verfügen, die Folgendes abdeckt: Reisen von und nach Neuseeland sowie innerhalb Neuseelands. Medizinische Versorgung in Neuseeland, einschließlich Diagnose, Verschreibung, Operation und Krankenhausaufenthalt; und die Rückführung oder Ausbürgerung des Studenten infolge einer schweren Krankheit oder Verletzung, einschließlich der Deckung der Reisekosten von Familienmitgliedern, die bei der Rückführung oder Ausbürgerung assistieren; sowie Bestattungskosten. Bitte beachten Sie, dass die Lebensversicherung für Neuseeland nicht gültig ist.

6. GESUNDHEITSERKLÄRUNG

Studenten müssen auf ihrem Anmeldeformular jegliche psychischen und körperlichen Krankheiten, Allergien, Behinderungen oder Leiden angeben, die sie daran hindern könnten ihr Programm erfolgreich abzuschließen, die sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden anderer Studenten, Gastfamilien oder Mitarbeiter auswirken können, die eine Überwachung, Behandlung oder Noteingriffe jeglicher Art während der voraussichtlichen Studiendauer des Studenten oder eine Spezialunterkunft erfordern können. Kaplan behält sich das Recht vor, einen Bewerber abzulehnen oder die Teilnahme eines Studenten am Programm abzubrechen, falls die fortgesetzte Anwesenheit des Studenten ein Risiko für seine Gesundheit und Sicherheit oder für die Gesundheit und Sicherheit anderer Studenten oder Mitarbeiter darstellt, oder falls, trotz einer angemessenen Unterkunft, Kaplan der Ansicht ist, dass der psychische oder körperliche Zustand des Studenten es unmöglich oder unwahrscheinlich macht, dass er das Programm erfolgreich abschließt. Eine Rückerstattung unter solchen Umständen liegt im Ermessen von Kaplan.

• USA:

Einige Schulen verlangen vor der Ankunft von den Studenten, aufgrund von Campus- oder Landesvorschriften, eine Gesundheitserklärung und den Impfpass. Sie werden von uns, bei Fällen, in denen dies zutrifft, informiert.

7. UNTERRICHTSGEBÜHREN

Die Unterrichtsgebühren umfassen den Unterricht, Orientierungsbesprechungen, die Nutzung des Computerraums und des Internets in der Schule, Einstufungs- und Fortschrittstests und ein Kaplan-Zertifikat bei Abschluss des Kurses. Kaplan behält sich das Recht vor, die Ausgabe eines Zertifikats zu verweigern, falls die Unterrichtsgebühren noch nicht bezahlt sind oder sonstige Bedingungen nicht erfüllt sind.

8. ZUSÄTZLICHE DIENSTLEISTUNGEN

Alle zusätzlichen Dienstleistungen (Transfer, Reisen, Wäsche, Telefonkosten, Ausflüge, Arztkosten, Spezialernährung, Prüfungsgebühren, Wechsel der Unterkunft und Anmeldeänderungen) sind nicht in den Gebühren enthalten, es sei denn, dies wird auf einer gültigen Rechnung ausdrücklich angegeben.

9. UNTERKUNFT IM DOPPELZIMMER

Es kann erforderlich sein, dass Studenten, nach Kaplans Ermessen, ein Einzelzimmer statt eines Doppelzimmers buchen.

10. JUGENDLICHE UNTER 18

Das Mindestalter beträgt 16 Jahre, es sei denn es handelt sich um ein bestimmtes Junior-Programm oder es wurde eine schriftliche Genehmigung vom Direktor eingeholt. Kaplan hält Kurse für Erwachsene (mit Ausnahme von Programmen, die ausdrücklich für Jugendliche, Teenager oder Schülersprachreisen angeboten werden). Daher weisen wir Studenten im Alter von 16 und 17 Jahren darauf hin, dass sie an Kursen mit Studenten teilnehmen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Für Jugendliche unter 18 kann es erforderlich sein, dass sie eine Vormundsgebühr bezahlen, Dokumente über das Sorgerecht bereitstellen, in von Kaplan genehmigten Unterkünften wohnen, Kaplans Flughafentransfer-Service hin und zurück buchen (diese sind in Australien und Neuseeland verppflichtend) und eine Krankenversicherung abschließen. Bitte beachten Sie, dass Jugendliche unter 18 lediglich Intensivkurse belegen können. Alle Studenten, die unter 18 Jahre alt sind (unter 19 für Studenten, die an Kursen in Vancouver teilnehmen), müssen vor ihrer Ankunft ein unterzeichnetes Genehmigungsformular für Minderjährige bereitstellen, und in Kanada kann es erforderlich sein, dass Studenten eine beglaubigte Vormundschaftserklärung vorlegen müssen.

• GB/Ireland:

Die britischen und irischen Regierungen fordern von allen Studenten unter 18, dass sie zum Zeitpunkt der Buchung eine Enthaftungserklärung und eine Genehmigung für eine medizinische Notfallbehandlung vorlegen. Alle Studenten unter 18 benötigen eine gültige Reise- und Krankenversicherung für die Dauer ihres Kurses.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. REGELN UND VORSCHRIFTEN:

Die Abmachungen der Studenten mit Kaplan unterliegen den Gesetzen des Landes (Staates/Provinzes), in dem sich die besuchte Schule befndet.

2. ANKUNFT UND ABREISE:

Alle Unterkünfte werden ab Samstag/Sonntag vor Kursbeginn und bis zum Samstagmorgen nach Kursende gebucht (Außnahme wenn anders vereinbart). Eine halbe Woche zählt als eine 1-wöchige Unterkunft. Studenten, die zwischen 22:30 —06:00 Uhr ankommen, können aufgefordert werden, für ihre erste Nacht eine alternative Unterkunft in einem Hotel zu buchen, weil sie zu spät/zu früh in ihrer Unterkunft ankommen, bzw. es kann ihnen auch eine zusätzliche Nacht in Rechnung gestellt werden.

• Australien:

Wenn ein Schüler 2 Stunden nach der geplanten Ankunftszeit nicht erscheint, wird eine No-Show-Gebühr erhoben. Zusätzliche muss eine No-Show Gebühr zu den Transfergebühren erhoben werden.

3. VERSPÄTETES EINTREFFEN, FERIEN UND ABWESENHEITEN:

Bei Abwesenheit oder späterem Beginn des Kurses Ihrerseits, werden wir unser Bestes geben, damit Sie das ganze Program abschließen können. Wir garantieren dies nicht und es wird keine Rückerstattung für die verpasste Zeit geben. Abwesenheiten können nicht durch einer kostenlosen Erweiterung des Kurses nachgeholt werden (Außname: Abwesenheit durch Kaplan authorisiert). Die Feiertage der Schule sind bereits für das Sprachenjahres/semesters festgelegt, und sind nicht veränderbar. Nicht genehmigte Unterbrechungen zu anderen Zeiten werden als Abwesenheit markiert. Bei anderen Kursen liegt die Gewähr von Unterbrechungen im Ermessen der einzelnen Schulen und Visumsbestimmungen und kann, je nach Kursort, eine Änderungsgebühr zur Folge haben oder als Abwesenheit markiert werden. In GB haben Studenten Anrecht auf 1 Woche Ferien pro 10 Wochen Studium. Bei genehmigten Abwesenheiten in den USA oder Kanada werden am Ende Ihres Kurses die unbenutzen Wochen angehängt. In den USA oder Kanada wird bei Abwesenheit eines Studenten an drei aufeinanderfolgenden Schultagen dessen Notfallkontakt, Kaplan-Vertreter oder Förderer kontaktiert, um die Sicherheit und das Wohlergehen des Schülers zu ermitteln. Wenn der Schüler minderjährig ist, können die Behörden ebenfalls kontaktiert werden. Wenn der Student 14 Tage hintereinander ohne Vorankündigung abwesend ist, wird der Kurs beendet. Es gelten die regulären Rückerstattungsbedingungen für die Beendigung des Programms.

4. VERPASSTE MAHLZEITEN UND UNTERRICHTSSTUNDEN:

Es gibt keine Rückerstattung oder Ersetzung für Mahlzeiten oder Unterrichtsstunden, die aufgrund von Prüfungen, Ausfügen, Praktika (wenn relevant), dem ersten Tag der Orientierung oder sonstigen Verpfichtungen, die außerhalb des normalen Stundenplans fallen.

5. FEIERTAGE:

An Feiertagen findet normalerweise kein Unterricht statt und die meisten schulischen Einrichtungen sind geschlossen. Alle veröffentlichten Startdaten eines Kurses fallen auf einen Montag. Wenn der Montag ein Feiertag ist, beginnen die Kurse am Dienstag. Es gibt keine Erstattung für Unterricht, der aufgrund von Feiertagen nicht stattgefunden hat. Eine Liste der Feiertage finden Sie auf Seite 42 in unserer Preisliste für 2020.

6. CAMPUSEINRICHTUNGEN:

Wir weisen Studenten, die eine Kaplan-Schule an einem Universitäts- oder Collegecampusstandort besuchen, darauf hin, dass die Campuseinrichtungen (z.B. Fitnesscenter, Cafeteria) während der Campusferien eventuell nicht zur Verfügung stehen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Kaplan Berater.

7. ÄNDERUNGSGEBÜHREN:

Änderungen müssen, außer in Australien und Neuseeland, mindestens 4 Wochen im Voraus angekündigt werden (Australian min. 2 Wochen, Neuseeland min. 1 Woche). Wenn Sie eine Änderung des Schulortes, der Kursdaten, der Unterkunft oder der Kursart wünschen, nachdem Ihr Kurs begonnen hat, fällt eine Änderungsgebühr von 65 GBP, 90 EUR, 75 AUD, 75 NZD an, die zum Zeitpunkt der Anfrage zu zahlen ist. In den USA und Kanada gelten die Änderungsgebühren nur für Unterkunftsänderungen und beträgt 100 US bzw. 100 CAD. Kaplan ist nicht verpflichtet, Änderungsanfragen nachzukommen. Sprachenjahr- oder Sprachensemesterstudenten können während des Semesters nicht zu einer anderen Kaplan-Schule wechseln. Bei einem Wechsel des Standorts (oder Wechsel der Kursart), wird, falls die Gebühren niedriger sind, der Differenzbetrag nicht erstattet. Beim Wechsel zu einem teureren Standort oder Kurs, wird die Differenzgebühr in Rechnung gestellt. Alle Änderungen unterliegen dem Ermessen Kaplans und erfordern die Genehmigung des Schulrektors. Eine Änderungsgebühr fällt nicht an, wenn Sie Ihren Kurs verlängern, aber eine späte Gastfamilienverlängerung kann eine Neuvermittlungsgebühr zur Folge haben. Der Student ist dafür zuständig, alle Kurs- oder Unterkunftsverlängerungsgebühren zu bezahlen. Alle Änderungen beim Unterricht, die zu einer Verringerung der Unterrichtsstunden führen, gelten als Abbruch der bestehenden Buchung und werden als Neubuchung betrachtet. Diese unterliegen daher den Standardgeschäftsbedingungen (siehe ‘Abbruchsrichtlinie’).

8. DAUER DER UNTERRICHTSSTUNDEN:

Alle Unterrichtseinheiten dauern normalerweise 45 Minuten, wenn nichts anderes angegeben ist. Die Kurse gehen von Montag bis Freitag, und es gibt sowohl morgens als auch nachmittags Unterrichtsstunden. Kaplan kann keinen bestimmten Stundenplan garantieren. Bitte beachten Sie, dass nur bestimmte Schulen in Australien Abendkurse anbieten.

9. ERSETZUNGSRICHTLINIE:

Wenn nach dem Einstufungstest bei Ankunft in der Schule festgestellt wird, dass sich ein Student in einer Stufe befindet, die für seinen gebuchten Kurs nicht geeignet ist, behält sich die Schule das Recht vor, den Studenten in der angemessenen Stufe unterzubringen, die eventuell weniger Stunden und einen anderen Lehrplan hat. Studenten, die nicht in der Lage sind, einem der angebotenen Kurse zu folgen, können aufgefordert werden, ihr Studium bei Kaplan abzubrechen. Wir behalten uns auch das Recht vor, Kurse aufgrund einer nicht ausreichenden Nachfrage kurzfristig zu stornieren.

10. PROGRAMMÄNDERUNGEN:

Kaplan hat das Recht, Kursdaten, Kurslehrpläne, Lehrer, Standorte und Programme jederzeit nach seinem Ermessen zu ändern bzw. auszuwechseln. Jedoch werden in Fällen, in denen die Kursdaten vor Beginn des ersten Kurses geändert werden und die neuen Daten für den Studenten nicht annehmbar sind, sämtliche Gebühren zurückerstattet.

11. PREISE:

Kaplan kann die Preise aufgrund von Steuererhöhungen, Regierungsmaßnahmen oder sonstigen Ereignissen erhöhen, die außerhalb der Kontrolle von Kaplan liegen, oder aufgrund von Bedingungen, die sich auf den Geschäftsbetrieb auswirken. Die Preise sind nur für Kurse gültig, die 2020 beginnen.

12. BÜCHER UND LEHRMATERIALIEN:

Alle Bücher und Lernmaterialien werden den Studenten während ihrer Kurse zur Verfügung gestellt. Einige Sonderkurse erfordern eventuell den Kauf von Büchern. In Kanada, Neuseeland und Australien wird eine Materialgebühr erhoben, um die Kosten für Kursunterlagen abzudecken. In Vancouver können auch andere Möglichkeiten zur Beschaffung der erforderlichen Lernmaterialien genutzt werden, wie beispielsweise der Erwerb von alternativen Quellen (sofern verfügbar). In solchen Fällen müssen die Studenten einen Nachweis über die Materialbeschaffung vorlegen, damit die Materialgebühren erlassen werden können.

13.UNTERBRINGUNGSKAUTION:

Eine erstattungsfähige Unterbringungskaution von rund 250 GBP, 350 EUR, 500 USD, 600 CAD, 300-1000 NZD oder 250-900 AUD kann den Studenten bei ihrer Ankunft in Rechnung gestellt werden, wenn sie in Wohnheimen in GB, Irland, den USA, Kanada, Neuseeland und Australien wohnen. Bitte beachten Sie, dass die Kaution je nach Schulstandort unterschiedlich ist; die Studenten werden zum Zeitpunkt der Buchung über zusätzlich anfallende Gebühren unterrichtet. Die Kaution wird zurückgezahlt, es sei denn, dass etwas beschädigt wurde, Verluste oder eine zusätzliche Reinigung nach der Abfahrt des Studenten bezahlt werden müssen. In einigen Fällen kann die Kaution nicht erstattbar sein (z.B. wenn eine Buchung storniert wird). In einigen Standorten können auch zusätzliche Gebühren anfallen (z.B. Strom, Reinigung, Bettwäsche).

14. AUSSCHLUSS/SUSPENDIERUNG:

Jeder Student, der eine Straftat begeht, gegen den Verhaltenskodex für Studenten oder gegen die Richtlinien der Schule verstößt, nach Ansicht Kaplans einen schlechten Anwesenheitsnachweis hat (z.B. weniger als 80%), ohne Benachrichtigung 14 aufeinanderfolgende Tage lang abwesend ist (USA und Kanada) oder die Gebühren nicht bezahlt, die er Kaplan für die Teilnahme am Kurs direkt oder indirekt schuldet, kann ausgeschlossen oder suspendiert werden. Es gibt keine Erstattung (außer für Studenten an unseren Standorten in den USA und Kanada, siehe unten). Außerdem wird in solchen Fällen die Einwanderungsbehörde informiert. In den USA und Kanada erhält der Student eine schriftliche Ausschlussmitteilung, mit bis zu 7 Kalendertagen Zeit, um gegebenenfalls Dokumente für die Rücknahme dieser Entscheidung bereitzustellen. Jegliche Erstattung, sofern anwendbar, wird anhand des letzten Anwesenheitsdatums und gemäß unserer nachstehenden Erstattungsrichtlinie für Abbrüche berechnet.

Nur Vancouver: Wenn ein Student ausgeschlossen wird, bevor 10% der Unterrichtsstunden abgehalten wurden, werden 70% der verbleibenden Unterrichtsstunden erstattet. Wenn ein Student ausgeschlossen wird, bevor 30%, aber nachdem 10% der Unterrichtsstunden abgehalten wurden, werden 50% der verbleibenden Unterrichtsstunden erstattet. Wenn ein Student ausgeschlossen wird, nachdem 30% der Unterrichtsstunden abgehalten wurden, gibt es keine Erstattung.

Verhaltenskodex für Studenten: Sie erklären sich damit einverstanden, die Verhaltensregeln für Studenten und sonstige Richtlinien einzuhalten, während Sie Kaplan besuchen. Als Teil von Kaplans Engagement für den Erfolg unserer Studenten bemühen wir uns darum, eine optimale Lernumgebung zu bieten, und wir erwarten von den Studenten, dass sie sich auf eine Weise verhalten, die gegenüber ihrer Umgebung rücksichtsvoll ist. Unangemessenes Verhalten stellt unter anderem Folgendes dar: (1) Störungen der Lernumgebung (d.h. Verwendung von Obszönitäten, Belästigung, Nutzung von Mobiltelefonen im Unterricht usw.); (2) absichtliche Zerstörung, Missbrauch oder Diebstahl von Kaplan-Eigentum oder Eigentum von Klassenkameraden; (3) Gewalt oder Gewaltandrohungen gegen Personen oder Eigentum von Studenten oder Kaplan-Mitarbeitern; (4) unangemessene Nutzung des Emails- oder Internetzugangs; und (5) Nichteinhaltung der lokalen Urheberrecht- oder Strafrechtgesetze, die die Veruntreuung, das Kopieren oder die Abänderung von urheberrechtlich geschützten Materialien verbieten.

15. HAFTUNG:

Die Haftung von Kaplan, seinen Konzerngesellschaften, Direktoren, höheren Angestellten, Mitarbeitern, verbundenen Unternehmen, Vertretern und Partnern in Bezug auf Verluste infolge von Fahrlässigkeit (außer wenn eine solche Haftung nach dem Gesetz nicht ausgeschlossen werden kann), Vertragsbruch oder ansonsten beschränkt sich unter allen Umständen auf den vollständigen an Kaplan oder das entsprechende Kaplan-Konzernunternehmen von dem betreffenden Studenten für das bestimmte Programm gezahlten Betrag. Solche Unternehmen und Personen haften unter keinen Umständen für irgendwelche indirekten oder Folgeschäden oder Verluste.

16. HÖHERE GEWALT:

Kaplan haftet nicht in Fällen die außerhalb von Kaplans Kontrolle liegen. In solchen Fällen kann es vorkommen, dass Kaplan nicht fähig ist seine vertraglichen Dienstleistungen zu erfüllen (Z.B. bei Feuer, Naturkatastrophen, Regierungsmaßnahmen, Versagen von Lieferanten oder Nachunternehmen, Streiks, Terrorattacken und sonstige Gründen).

17. VERHALTENSKODEX:

Kaplan Schulen in Australien und Neuseeland haben sich verpflichtet, den "Code of Practice for the Pastoral Care of International Students" einzuhalten, der vom neuseeländischen Bildungsminister 2016 herausgegeben wurde, sowie den australischen "National Code of Practice for Providers of Education and Training to International Students 2018" einzuhalten. Informationen über diese Kodices sind auf Anfrage bei Kaplan bzw. unter www.nzqa.govt.nz/providers-partners/education-code-of-practice und https://www.legislation.gov.au/Details/F2017L01182 erhältlich

18 FOTOGRAFIEREN, FILMEN UND TONAUFNAHMEN:

Kaplan oder seine Vertreter können veranlassen, das zu Werbezwecken, sowohl gedruckt als auch online, Fotos oder Videoaufnahmen von Studenten gemacht werden. Alle Studenten, die nicht daran teilnehmen wollen, sollten uns dies zur Zeit der Buchung mitteilen und dies zum Zeitpunkt der Foto- oder Videoaufnahmen sagen, an denen sie nicht teilnehmen wollen. Durch Annahme dieser Geschäftsbedingungen erklärt sich der Student (und seine Eltern, Sorgeberechtigten, falls er unter 18 Jahre alt ist, bzw. unter 19 in Vancouver) mit der Nutzung dieser Fotos oder Videoaufnahmen ohne eine weitere Zustimmung oder Mitteilung einverstanden.

19.AUSTRALIEN:

Juristische Personen und CRICOS-Kodexe Australien: Kaplan International (Brisbane) Pty Limited, ABN 81 097 629 073, CRICOS 02369F; Kaplan International (Cairns) Pty Limited, ABN 83 010 846 821, CRICOS 00080F; Kaplan International (Melbourne & Adelaide) Pty Limited, ABN 90 129 017 385, CRICOS 03008A; Kaplan International (Perth) Pty Limited, ABN 76 079 200 212, CRICOS 01784K; Kaplan International English (Australien) Pty Limited, ABN 31 003 631 043, CRICOS 01165D; Kaplan International (Manly) Pty Limited, ABN 93 098 348 844, CRICOS 02362B.

20. STUDENTENVISUM:

Jeder Student, der eine Straftat begeht, gegen den Inhaber eines Studentenvisums sind verpflichtet Kaplan eine aktuelle Adresse, Telefonnummer und E-Mail Adresse bereitzustellen. Außerdem müssen sie Kaplan über jegliche Veränderung in Bezug auf diese Daten, innerhalb von 7 Tagen, nach der Veränderung, informieren. Wenn ein Student in GB mit einem 4-Tier Visum studiert und zehn Kontakttage verpasst, befindet er sich außerhalb der Bedingungen für sein Visum und wird der britischen Visums- und Einwanderungsstelle gemeldet. Studenten, die nicht im Unterricht erscheinen oder eine Anwesenheit von weniger als 80% (in Australien/USA/Kanada/Neuseeland), 85% (in Irland) aufweisen oder zehn Tage verpassen (GB), können dem Department of Immigration and Border Protection (DIBP) in Australien, der britischen Visas & Immigration in GB, dem Department of Homeland Security (DHS) in den USA, Refugees and Citizenship Canada (IRCC) in Kanada, dem Immigration New Zealand oder dem irischen Naturalisation and Immigration Service in Irland gemeldet werden. Unabhängig von Einwanderungsstatus können von Kaplan erfasste Informationen, die einen Studenten persönlich identifizieren, und Informationen über die Kursfortschritte des Studenten mit dem australischen State and Federal oder der britischen Regierung, dem Department of Homeland Security, staatlichen und Akkreditierungsagenturen (USA), Refugees and Citizenship Canada, Provinz- und Akkreditierungsagenturen (Kanada), bestimmten Behörden, dem Tuition Protection Service (Australien), dem irischen Naturalisation and Immigration Service (Irland), den Eltern der Studenten, Kaplan-Mitarbeitern und Drittparteivertretern (d.h. Vertretern und/ oder Regierungssponsoren) und Strafvollzugsbehörden geteilt werden. Diese Informationen können persönliche und Kontaktangaben, Details über die Kursanmeldung und Änderungen sowie Umstände eines vermuteten Verstoßes des Studenten gegen eine Visumsbedingung umfassen. Alle Angehörigen im Schulalter, die Überseestudenten nach Australien begleiten, müssen die vollständigen Gebühren zahlen, wenn sie eine staatliche oder private Schule besuchen.

21. UNTERRICHTSSPRACHE:

Der Unterricht wird immer in der Sprache des Landes stattfinden, in dem der Kurs gebucht ist (z.B. Englisch in USA, UK, Australien, Neuseeland; Spanisch in Spanien; etc).

22. ERFOLGSGARANTIE:

Garantierte Fortschritte sind nur für das intensive Sprachenjahr und das Best of America- intensives Sprachenjahr verfügbar. Garantierte Fortschritte sind nicht garantiert für Intensiv-Business-Englisch, Prüfungsvorbereitungskurse oder für Schüler, die als fortgeschritten eingestuft werden. Dies gilt lediglich an den KIE-Standorten in den USA, Kanada, Großbritannien und Irland. Standorte in Australien und Neuseeland sind aufgrund lokaler Vorschriften von diesem Angebot ausgeschlossen. Schüler, die ihr vorhergesagtes Niveau (wie bei der Ankunft festgestellt) am Ende des eingeschriebenen Kurses nicht erreichen, können für weitere 4 Wochen kostenlosen Unterricht beanspruchen. Um sich dafür zu qualifizieren, müssen die Teilnehmer mindestens 95% Anwesenheit vorweisen, alle Hausaufgaben erledigen, sich verpflichten, während der Unterrichtszeit nur Englisch zu sprechen und keine Verhaltensprobleme (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Nutzung von Mobiltelefonen im Unterricht) aufweisen oder sich auf irgendeine andere Weise verhalten, die sich negativ auf den Lernprozess auswirken würde. Darüber hinaus ist der Student für die Verlängerun der Unterkunft und der Änderung des Fluges selbst verantwortlich. Die Zusatzswochen sind von Visabestimmungen abhängig.

ERSTATTUNGSRICHTLINIEN

1. RÜCKERSTATTUNGEN ERFOLGEN NUR AN:

(a) Den ursprünglichen Zahler und

(b) Das Konto, von dem die ursprüngliche Zahlung empfangen wurde, um sicherzustellen, dass die US- und internationalen Gesetze zur Verhinderung von finanziellen Verstößen eingehalten werden.

2. NICHT-ERSTATTUNGSFÄHIGE GEBÜHREN:

Die folgenden Gebühren bezüglich sämtlicher Buchungen sind nicht erstattungsfähig: Anmeldegebühren, Kuriergebühren, Krankenversicherung, Campusgebühren, Unterkunftvermittlungsgebühren, ergänzende Programmgebühren und Materialgebühren. Die Flughafentransfergebühren sind in Australien und Neuseeland erstattungsfähig, sofern innerhalb von zwei Werktagen nach dem Service eine Stornierungsmitteilung erhalten wurde.

3. BEDINGUNGEN:

Erstattungen werden innerhalb von 45 Tagen nach einer schriftlichen Mitteilung gezahlt. Falls Kaplan einen Kurs storniert oder abbricht, werden die verbleibenden Gebühren in voller Höhe erstattet.

• Bitte beachten Sie:

In den USA ist keine schriftliche Mitteilung erforderlich: In diesem Falle wird die Erstattung innerhalb von 45 Tagen ab dem Zeitpunkt der Festlegung gezahlt. In Kanada werden Erstattungen innerhalb von 30 Werktagen, nach einer schriftlichen Mitteilung gezahlt. In Australien werden Erstattungen innerhalb von 14 Werktagen nach einer schriftlichen Mitteilung gezahlt. Schüler sollten ihren Kaplanberater kontaktieren um Informationen zur Beantragung einer Rückerstattung zu erhalten. *

*In Übereinstimmung mit dem ESOS Act 2000, wird Kaplan in Australien eine Rückerstattung der noch nicht verbrauchten Unterrichtsgebühren, innerhalb von 14 Tagen an den Schüler einleiten. Diese Rückerstattung wird gewährt, wenn der Kurs nicht zum vereinbarten Zeitpunkt anfängt, der Kurs nach Beginn aber vor Beendigung aufgelöst wird oder wenn der Kurs auf Grund einer Sanktion des Colleges nicht zustande kommt. Diese Vereinbarung und die Möglichkeit sich zu beschweren, nimmt den Schülern nicht die Möglichkeit, Maßnahmen im Rahmen des australischen Verbraucherschutzgesetztes zu treten. Alternativ können die Schüler ohne zusätzliche Kosten an einem alternativen Kurs teilnehmen. Studenten haben das Recht zu wählen, ob sie eine monetäre Rückerstattung erhalten wollen oder, ob sie an dem alternativen Kurs teilnehmen möchten. Wenn sie sich für einen anderen Kurs entscheiden, müssen die Schüler diese Annahme bescheinigen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Kaplan in Australien keine Rückerstattung oder keinen alternativen Kurs anbieten kann, möchte der Studienschutzservice (TPS) dem Studenten bei der Suche nach einer anderen Alternative behilflich sein. Weitere Informationen zum TPS finden Sie unter www.tps.gov.au. * Für Neuseeland werden die Rückerstattungsrichtlinien von der New Zealand Qualifications Authority festgelegt: Studenten, die ihren Kurs nach Kursbeginn stornieren, erhalten die folgenden Rückerstattungen (gemäß den NZQA- und Kaplan-Rückerstattungsrichtlinien): - Kurse von drei Monaten oder länger: Wenn der Kurs drei Monate oder länger dauert und der Rücktritt bis zum Ende des zehnten Werktages erfolgt, ab dem ersten Tag, an dem die Studenten mit PTE die Einrichtung besuchen. In solchen Fällen kann Kaplan bis zu 25 Prozent der gezahlten Gebühren abziehen, sofern Kaplan Kosten in dieser Höhe entstanden sind und diese Kosten begründen kann. - Kurse von fünf Wochen oder länger, aber weniger als drei Monate: Wenn der Kurs fünf Wochen oder länger, aber weniger als drei Monate dauert und der Rücktritt bis zum Ende des fünften Tages nach Kursbeginn erfolgt. In solchen Fällen muss Kaplan eine Summe zahlen, die den gezahlten Kosten abzüglich eines Betrags von 25 Prozent entspricht. - Kurse unter fünf Wochen: Wenn der Kurs weniger als fünf Wochen dauert und der Rücktritt bis zum Ende des zweiten Tages nach Kursbeginn erfolgt. In solchen Fällen muss Kaplan eine Summe zahlen, die den gezahlten Gebühren abzüglich eines Betrags von 50 Prozent entspricht. Sollten jedoch zwei Tage den gesamten Betrag der, vom Studenten gezahlten, Studiengebühren ausmachen, kann der PTE 100 Prozent der Zahlung einbehalten. Studiengebühren sind nicht auf andere Studierende übertragbar. Bei Kursverlängerungen werden keine Studiengebühren erstattet. In allen Fällen, in denen ein Student sein Studium beendet, werden die zuständigen Einwanderungsbehörden informiert.

AUFSCHUBRICHTLINIE:

Aufschübe werden nur bei Vorlage einer gültigen schriftlichen Kundenanfrage vorgenommen. Innerhalb eines Jahres, ab dem ursprünglichen Buchungsdatum, können Buchungen höchstens zwei Mal aufgeschoben werden. Buchungen können höchstens bis zu 6 Monate auf einmal aufgeschoben werden. Bei Umbuchungen fallen die, zum Zeitpunkt der Umbuchung, gültigen Gebühren an. Es kann jeweils nur eine Werbeaktion in Anspruch genommen werden; jegliche zuvor abgelaufenen Werbeaktionen sind zur Zeit des Aufschubs nicht mehr gültig; es kann eine laufende Werbeaktion gelten, die zur Zeit des Aufschubs gültig ist. In Australien und Neuseeland, können Gebühren für Unterkunft und für Transfers, im Falle eines Aufschubes auftreten.

Bei Aufschüben, die weniger als 7 Tage vor dem, auf dem Buchungsbestätigungsformular angegebenen, Anreisedatum vorgenommen werden, einschließlich Nichterscheinens, werden die Studien- und Unterkunftsgebühren abzüglich einer Woche Unterkunftsgebühr (zwei Wochen Unterkunftsgebühr für Hostels und Apartments in Australien) rückerstattet, einschließlich einer Studiengebühr von 150 EUR, 100 GBP, 200 USD, 200 CAD, 260 AUD und 260 NZD.

Hinweis: Zusätzlich anfallende tatsächliche Kosten für den Aufschub von Unterkünften werden, unabhängig von einer rechtzeitigen Ankündigung, ebenfalls in Rechnung gestellt. Kanada (ausschließlich Vancouver): Aufschubrichtlinie: Wenn eine schriftliche Benachrichtigung des Aufschubs innerhalb von 7 Tagen nach Anmeldung (d.h. dem Datum des, von Kaplan International ausgestellten, Zulassungsbescheids oder Buchungsbestätigungsformulars) und vor dem, auf dem Buchungsbestätigungsformular angegebenen, Ankunftsdatum eingeht, werden 100% der Studien- und Unterbringungsgebühren erstattet. Jedoch sind in allen Fällen die Kurier-, Unterbringungsvermittlungs- und Anmeldegebühren sowie etwaige sonstige Servicegebühren bis zu einem Höchstbetrag von 250 CAD nicht erstattungsfähig. Vorbehaltlich des obigen Absatzes werden in allen Fällen, in denen ein schriftlicher Verschub mindestens 7 Tage vor dem, auf dem Buchungsbestätigungsformular angegebenen, Ankunftsdatum oder nach schriftlicher Benachrichtigung über die Ablehnung eines Visums und den Erhalt der entsprechenden Belege, erfolgt, 100% der Studien- und Unterkunftsgebühren zurückerstattet. Jedoch sind in allen Fällen die Kurier-, Unterbringungsvermittlungs- und Anmeldegebühren sowie etwaige sonstige Servicekosten bis zu einem Höchstbetrag von 1000 CAD nicht erstattungsfähig. Bei Aufschüben, die weniger als 7 Tage vor dem, auf dem Buchungsbestätigungsformular angegebenen, Ankunftsdatum erfolgen, einschließlich Nichterscheinens, werden die Studienund Unterbringungsgebühren abzüglich einer Woche Unterkunftsgebühr und einer Studiengebühr von CAD 200 erstattet. In allen Fällen sind die Kurier-, Anmelde-, Unterbringungsvermittlungs- und Krankenversicherungsgebühren sowie etwaige sonstige Servicekosten bis zu einem Höchstbetrag von 1300 CAD nicht erstattungsfähig. Zuständige Einwanderungsbehörden werden in allen Fällen informiert, in denen ein Visum oder die dazu begleitenden Dokumente ausgestellt wurden. Im Falle eines Aufschubs kann Ihr Programm zu den, zum Zeitpunkt der Umbuchung geltenden, Tarifen umgebucht werden.

Hinweis: Zusätzlich anfallende tatsächliche Kosten für den Aufschub von Unterkünften werden, unabhängig von einer rechtzeitigen Ankündigung, ebenfalls in Rechnung gestellt.

STORNIERUNGSRICHTLINIE:

Stornierung’ bedeutet Stornierung eines Kurses vor dem Startdatum des ersten Kurses, an dem Sie teilnehmen und bei dem eine Anwesenheit erforderlich ist. Außer wie nachstehend für Kanada (nur die Schule in Vancouver), die USA, Neuseeland und GB angegeben, werden in allen anderen Fällen, in denen Stornierungen schriftlich mindestens 7 Tage vor dem in der Buchungsbestätigung aufgeführten Ankunftsdatum vorgenommen werden oder in denen eine schriftliche Benachrichtigung einer Visumsablehnung oder die betreffende unterstützenden Dokumentation erhalten wird, 100 % der Unterrichts- und Unterkunftsgebühren und der Kursmaterialien (AUS und NZ) erstattet, aber in allen Fällen sind die Kuriergebühr, die Unterkunftsvermittlungsgebühr und die Anmeldegebühr (nur in Neuseeland zurückzahlbar) und gegebenenfalls alle anderen Servicegebühren nicht zurückzahlbar. Bei Stornierungen und Aufschüben, die weniger als 7 Tage vor dem in der Buchungsbestätigung aufgeführten Ankunftsdatum vorgenommen werden, einschließlich des Nichterscheinens, werden die Unterrichts- und Unterkunftsgebühren sowie die Kursmaterialien (in AUS und NZ) nach Abzug der Gebühren für eine Woche Unterkunft (zwei Wochen Unterkunft bei Jugendherbergen und Apartments in Australien oder - bei einigen Hostels und Appartements, die eine längere Vorankündigung erfordern - eine höhere Gebühr - in diesem Fall wird der Schüler darüber informiert) und einer Unterrichtsgebühr von 150 EUR, 100 GBP, 200 USD, 200 CAD, 260 AUD erstattet. In allen Fällen sind die Kuriergebühr, die Unterkunftsvermittlungsgebühr, die Krankenversicherung und alle anderen Servicegebühren nicht zurückzahlbar. In allen Fällen, in denen Visums- oder Visumsunterstützungsunterlagen ausgestellt wurden, werden die entsprechenden Einreisebehörden informiert.

Hinweis: Zusätzlich anfallende tatsächliche Kosten für die Stornierung von Unterkünften werden, unabhängig von einer rechtzeitigen Ankündigung, ebenfalls in Rechnung gestellt. Kanada (nur Vancouver): Stornierungsrichtlinie: ‘Stornierung’ bedeutet Stornierung eines Kurses vor dem Beginndatum des ersten Kurses, an dem Sie teilnehmen und bei dem eine Anwesenheit erforderlich ist. Wenn eine schriftliche Mitteilung der Stornierungen innerhalb von 7 Tagen nach der Anmeldung (d.h. dem Datum des Annahmeschreibens oder der Buchungsbestätigung von Kaplan International) und vor dem in der Buchungsbestätigung aufgeführten Ankunftsdatum entgegengenommen wird, werden 100% der Unterrichts- und Unterkunftsgebühren erstattet, aber in allen Fällen sind die Kuriergebühr, die Unterkunftsvermittlungsgebühr und die Anmeldegebühr und gegebenenfalls alle anderen Servicegebühren nicht rückerstattbar (bis zu einer Höhe von 250 CAD). Vorbehaltlich des vorstehenden Paragraphen, in allen Fällen, in denen Stornierungen schriftlich mindestens 7 Tage vor dem in der Buchungsbestätigung aufgeführten Ankunftsdatum vorgenommen werden oder in denen eine schriftliche Benachrichtigung einer Visumsablehnung oder die betre??ende unterstützenden Dokumentation erhalten wird, 100% der Unterrichts- und Unterkunftsgebühren erstattet, aber in allen Fällen sind die Kuriergebühr, die Unterkunftsvermittlungsgebühr und die Anmeldegebühr und gegebenenfalls alle anderen Servicegebühren nicht rückerstattbar (bis zu einer Höhe von 1000 CAD). Bei Stornierungen, die weniger als 7 Tage vor dem in der Buchungsbestätigung aufgeführten Ankunftsdatum vorgenommen werden, einschließlich des Nichterscheinens, werden die Unterrichts- und Unterkunftsgebühren nach Abzug der Gebühren für eine Woche Unterkunft und einer Unterrichtsgebühr von 200 CAD erstattet. In allen Fällen sind die Kuriergebühr, die Unterkunftsvermittlungsgebühr, die Krankenversicherung und alle anderen Servicegebühren nicht rückerstattbar (bis zu einer Höhe von 1300 CAD). In allen Fällen, in denen Visums- oder Visumsunterstützungsunterlagen ausgestellt wurden, werden die entsprechenden Einreisebehörden informiert.

Hinweis: Zusätzlich anfallende tatsächliche Kosten für die Stornierung von Unterkünften werden, unabhängig von einer rechtzeitigen Ankündigung, ebenfalls in Rechnung gestellt.

• USA:

"Stornierung" bedeutet Stornierung eines Kurses vor dem Beginndatum des ersten Kurses, an dem Sie teilnehmen. Stornierungen sollten (müssen aber nicht unbedingt) schriftlich vorgenommen werden, und in diesen Fällen werden, vorausgesetzt, dass der Student niemals anwesend war, 100% der Unterrichts- und Unterkunftsgebühren erstattet; in allen Fällen sind die Kuriergebühr, die Anmeldegebühr und alle anderen Servicegebühren nicht erstattungsfähig (bis zu einer Höhe von 500 USD). Stornierungen, die vor Kursbeginn, aber nach Ankunft in den USA mit einem von Kaplan ausgestellten Formular I-20 erfolgen, führen zu einem Verlust der Unterrichts- und aller verbundenen Unterkunftsgebühren, die den ersten 4 Wochen bei Kursen entsprechen, die 1-11 Wochen, und den ersten 6 Wochen bei Kursen entsprechen, die mindestens 12 Wochen dauern. Stornierungen, die vor Kursbeginn, aber nachdem die Statusänderung von USCIS mit einem von Kaplan ausgestellten Formular I-20 genehmigt wurde, erfolgen, führen zu einem Verlust der Unterrichts- und aller verbundenen Unterkunftsgebühren, die den ersten 4 Wochen bei Kursen entsprechen, die 1-11 Wochen, und den ersten 6 Wochen bei Kursen entsprechen, die mindestens 12 Wochen dauern.

 

Hinweis: Zusätzlich anfallende tatsächliche Kosten für die Stornierung von Unterkünften werden, unabhängig von einer rechtzeitigen Ankündigung, ebenfalls in Rechnung gestellt.

• GB und Irland:

"Fernabsatzvertrag" bedeutet einen Fernvertrag oder einen außerhalb der Geschäftsräume abgeschlossenen Vertrag gemäß De??nition in den Bestimmungen über Verbraucherverträge (Informationen, Stornierung und zusätzliche Gebühren) 2013 (in der jeweils gültigen Version). Bei einem Fernabsatzvertrag haben Studenten für GB oder Irland, die EU-Bürger sind, das Recht, einen rechtskräftigen Vertrag, der gemäß Paragraph 1 dieser Geschäftsbedingungen abgeschlossen wurde, zu stornieren, wenn der Student Kaplan diese Stornierung innerhalb von vierzehn Kalendertagen mitteilt. Diese Periode beginnt an dem Tag, an dem Kaplan die Buchungsbestätigung ausgestellt hat. Wenn ein Student sein Recht ausübt, während dieser 14-Tage-Periode zu stornieren, erhält er den vollständig bereits bezahlten Betrag zurück, abzüglich aller Gebühren für Leistungen, die von Kaplan bereits erbracht wurden. Wenn der Student innerhalb dieser 14-Tage-Periode jedoch den Unterricht bei Kaplan bereits begonnen hat, muss er eine angemessene, von Kaplan errechnete Gebühr für den bereits erhaltenen Unterricht zahlen. Um das Recht auszuüben, gemäß den EU-Bestimmungen für Fernabsatzverträge zu kündigen, muss der Student Kaplan im 2. Stock, Warwick Building, Kensington Village, Avonmore Road, London W14 8HQ, GB, über seine Entscheidung, diesen Vertrag zu kündigen, durch eine klare Aussage informieren (z.B. durch ein per Post zugestelltes Schreiben, ein Fax oder eine Email). Der Student kann das Musterstornierungsformular verwenden, das unter AGB zu finden ist, aber das ist nicht Pflicht. Der Student kann das Musterstornierungsformular oder jegliche andere eindeutige Aussage auf der Kaplan Webseite auch elektronisch ausfüllen. Wenn der Student diese Option verwendet, teilt Kaplan dem Studenten eine Empfangsbestätigung einer solchen Stornierung unverzüglich auf einem dauerhaften Medium (z.B. per Email) mit.

• GB:

Visumstudenten: sobald eine CAS-Nummer ausgestellt wurde, die den Vollzeitstatus bestätigt, sind keine Erstattungen oder Kursstornierungen zulässig, außer im Fall einer Visumablehnung und nur, wenn die folgenden Kriterien erfüllt wurden: die bezahlten Beträge werden abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 150 GBP (einschl. MwSt.) (plus jegliche Kurier- und Transfergebühren) bei Vorlage der folgenden Dokumente gezahlt:MwSt.) (plus jegliche Kurier- und Transfergebühren) bei Vorlage der folgenden Dokumente gezahlt: (1) eine behördlich beglaubigte Kopie des Visumablehnungsschreibens (GV51), (2) eine behördlich beglaubigte Kopie des Passes des Studenten einschließlich Foto und Unterschrift; (3) wenn der Zahlende nicht der Student war, ein Originalschreiben vom Studenten zur Autorisierung der Rückzahlung an den Zahlenden und (4) wenn sich der Student bereits in GB befindet, ein für Kaplan ausreichender Nachweis, das der Student GB verlassen hat. Rückerstattungen gemäß dieses Paragraphen werden nur gezahlt, wenn sie schriftlich zusammen mit den unterstützenden Dokumenten innerhalb von vier Wochen nach Beginn des Kurses (veröffentlichtes Datum) beantragt werden. In Fällen, in denen ein Antrag vom UKVI aufgrund von gefälschten Dokumenten oder sonstigen Unregelmäßigkeiten abgelehnt wird, gibt es keine Erstattung der gezahlten Gebühren. Wenn Studenten mit einem Kurzzeit-Studienvisum (6 oder 11 Monate) studieren, gilt die Standard Stornierungsrichtlinie von Kaplan.

 

ABBRUCHRICHTLINIE

“Stornierung” bedeutet die Beendigung des Kurses oder die Reduktion der Anzahl der Stunden pro Woche vor Kursanfang. Mit Außnahme von Kanada (Schule in Vancouver), den USA und GB, wird in allen anderen Fällen, bei einer Stornierung die 7 Tage vor Kursbeginn (wie auf der Buchungsbestätigungsform angegeben) eingereicht wird bzw. bei einem Ablehnungsbescheid für das Visum (entsprechende Belege müssen vorgezeigt werden), 100% der Studiengebühren und Unterkunftskosten zurückerstattet. In allen Fällen werden jedoch die Kuriergebühr, die Vermittlungsgebühr, die Anmeldegebühr sowie etwaige und sonstige Bearbeitungsgebühren, nicht zurückerstattet. Für Stornierungen und Verspätungen, die weniger als 7 Tage, vor der auf der Buchungsbestätigungsform angegebenen Ankunftsdatum vorgenommen werden, werden die Unterrichts- und Unterkunftskosten, abzüglich einer Woche Unterkunftspreis (zwei Wochen Unterkunftspreis für Hostels und Apartments in Australien) zurückerstattet. Desweiteren wird in diesen Fällen eine Studiengebühr von EUR150, GBP 100, USD 200, CAD 200, AUD 260 und NZD 260 einbehalten. In jedem Fall werden die Kuriergebühr, die Anmeldegebühr, die Unterbringungspauschale, die Krankenversicherung und alle anderen Servicegebühren nicht zurückerstattet. In Fällen in denen ein Dokument zur Ausstellung eines Visums ausgestellt wurde, werden die zuständigen Einwanderungsbehörden informiert. In allen Fällen sind zusätzliche Servicegebühren (z.B. Flughafentransfer, Kuriergebühren, Anmeldegebühren, Krankenversicherung, Unterkunftsvermittlungsgebühren, Programmzuschläge usw.) nicht rückerstattbar. Im Falle einer Stornierung muss eine schriftliche Abbruchmitteilung dem Schulrektor/Schuldirektor übergeben werden (schriftliche Mitteilung in den USA ist nicht erforderlich). Studenten, die ihr Programm abbrechen, sind eventuell nicht zu einem Kaplan-Zertifikat berechtigt, und können nicht in der Kaplan Unterkunft bleiben.

1.UNTERRICHT:

• GB und Irland:

Es gibt keine Rückerstattung für Unterricht. Die Unterrichtsgebühren sind nicht auf andere Studenten übertragbar.

• Kanada:

Studenten, die ihren Aufenthalt abbrechen wollen, müssen dem Schulrektor dies mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen schriftlich mitteilen (bitte beachten Sie, dass dies nicht für Studenten an unserem Standort Vancouver notwendig ist; in diesen Fällen tritt die Stornierung oder der Abbruch (z.B. Rücktritt oder Entlassung) an dem Datum in Kraft, an dem sie/er zugestellt wird). Die Erstattung wird, wie nachstehend erläutert und gemäß dem Prozentsatz des abgeschlossenen Kurses („Wochen” für Studenten in unserer Schule in Toronto und „Unterrichtsstunden” für Studenten in unserer Schule in Vancouver) berechnet, einschließlich der Kündigungsfrist:

  • - Wenn bis zu 10% des Programmes abgeschlossen wurden: 50% Erstattung (70% für Studenten in Vancouver) der nicht verwendeten Unterrichtsgebühren
  • - Wenn 11-30% des Programmes abgeschlossen wurden: 30% Erstattung (50% für Studenten in Vancouver) der nicht verwendeten Unterrichtsgebühren
  • - Wenn mehr als 30% des Programmes abgeschlossen wurden: 0% Erstattung der nicht verwendeten Unterrichtsgebühren

In allen Fällen, in denen ein Student sein Studium abbricht, werden die entsprechenden Einreisebehörden informiert.

• USA:

Für alle Kurse verfallen die ersten 4 Wochen und die Rückerstattung erfolgt bei Abbruch (d.h. dem letzten Tag, an dem Sie für das Programm angemeldet sind und für den eine Teilnahme erforderlich ist) wie folgt: - zu irgendeinem Zeitpunkt während der ersten vier Wochen: 4 Wochen Unterrichtsgebühr werden in Rechnung gestellt, und 100% der verbleibenden nicht verwendeten Unterrichtsgebühren werden erstattet (dies gilt nicht für nachfolgende Studienzeiträume, wenn der Student schon mindestens 4 Wochen am Kurs teilgenommen hat) - nach der 4. Woche und bis zur Hälfte des laufenden Studienzeitraums: 100% der verbleibenden, nicht verwendeten Unterrichtsgebühren werden erstattet (die wöchentliche Unterrichtsgebühr wird anhand der verwendeten Wochen neu berechnet) - nachdem 50% des laufenden Studienzeitraums abgeschlossen wurden: es wird keine Erstattung gezahlt.
Für GRE®, GMAT® werden Erstattungen folgendermaßen berechnet: (d.h. das letzte Datum, für das Sie eingeschrieben sind und an dem eine Anwesenheit erforderlich ist) und gezahlt wird: nach der 1. Unterrichtseinheit*, aber vor der 2 Unterrichtsstunde*, werden 75% der gezahlten Unterrichtsgebühren (abzüglich der Versandgebühr) erstattet; nach 2 Unterrichtseinheit*, aber vor 3 Unterrichtsstunde*, werden 50% der gezahlten Unterrichtsgebühren (abzüglich der Versandgebühr) erstattet; nach 3 abgeschlossenen Unterrichtseinheit* wird keine Erstattung gezahlt.
*Aufgrund der breiten Auswahl an, von Kaplan angebotenen, Ressourcen für Trainings- und Prüfungskurse, wird eine Unterrichtseinheit folgendermaßen definiert: (1) eine Kurseinheit (Unterrichtsstunde oder beaufsichtigte Prüfung); (2) ein Besuch der internen Schulungsbibliothek; (3) Nutzung von Online-Schulungsressourcen (Workshops, Quizspiele, Online-Diagnose usw.); (4) eine Nachhilfe- bzw. Beratungsstunde; (5) Nutzung von Unterlagen zum Selbststudium.

• Australien:

Wenn eine Stornierung mehr als 7 Tage vor dem Startdatum des Kurses schriftlich erfolgt, werden 100% der Studiengebühren zurückerstattet. Im Falle einer Ablehnung des Visums werden 100% der Studien- und Unterkunftssgebühren erstattet, solang eine schriftliche Mitteilung eingegangen ist und der Nachweis der Ablehnung des Visums vor Ankunft erbracht wurde. Dies gilt nicht, wenn eine Verlängerung eines Studentenvisums abgelehnt wird oder ein Visum aufgrund eines Verstoßes gegen die Visabedingungen annulliert wurde.

• Neuseeland:

Schüler, die ihren Kurs vor Beginn absagen, unterliegen den folgenden Erstattungrichtlinien (gemäß NZQA und den Kaplan Rückerstattungsrichtlinien):
- 3 monatiger Kurse oder länger: Wenn der Kurs drei Monate oder länger dauert und der Abbruch bis zum Ende des zehnten Arbeitstages erfolgt, angefangen nach dem ersten Tag an dem der PTE den Besuch der Einrichtung durch den Schüler verlangt: * In solchen Fällen kann Kaplan bis zu 25 Prozent der gezahlten Gebühren einbehalten, sofern Kaplan Kosten in dieser Höhe widerfahren sind und das Unternehmen diese Kosten rechtfertigen kann. (Gemäß § 235A (1) (a) und (b) des Bildungsgesetzes und wie in der Ausbildungsanzeige (Rückerstattungsanforderungen für internationale Studierende) 2012 festgelegt.
- Wenn der Kurs 5 Wochen oder länger, aber weniger als 3 Monate ist, und die Stornierung bis einschließlich des 5. Tages des Kurses stattfindet: * In solchen Fällen muss Kaplan den Kursbetrag, abzüglich 25%, zurückerstatten (Wie gemäß § 235A (1)(c) und (d) des Bildungsgesetztes festgelegt).
- Wenn der Kurs unter fünf Wochen lang ist, und der Rücktritt bis zum Ende des zweiten Tages nach Kursbeginn erfolgt: * In solchen Fällen muss Kaplan einen Betrag zahlen, der den gezahlten Kosten entspricht, abzüglich einer Gebühr von 50%. Wenn jedoch zwei Tage den vollen Betrag des, vom Studenten bezahlten, Unterrichtes ausmachen, kann der PTE 100% der Zahlung einbehalten (Gemäß § 235A (1) (c) und (d) des Bildungsgesetzes.) Unterrichtsgebühren sind nicht auf andere Schüler übertragbar. Bei Kursverlängerungen werden keine Studiengebühren zurückerstattet Die zuständige Einwanderungsbehörde wird in allen Fällen informiert, in denen ein Student seinen Sprachkurs beendet.

2. UNTERKUNFT 

• GB, Irland, USA, Kanada, Australien und Neuseeland:

Studenten müssen (sofern nicht anders angegeben) bei dem Rektor/Direktor der Schule mit einer Frist von 4 Wochen (2 Wochen in Australien und 1 Woche in Neuseeland), (oder 8 Wochen bei ermäßigten Unterkunftspaketen) schriftlich kündigen. Es wird eine Erstattung der nicht genutzten Unterkunftsgebühr abzüglich der Kündigungsfrist und der geltenden Änderungsgebühr gezahlt. Erstattungen werden anhand der Gesamtzahl gebuchter Unterkunftswochen, einschließlich Verlängerungszeiten, berechnet. Genutzte Wochen von ermäßigten Unterkunftspaketen werden bei der Berechnung einer Erstattung zum vollen, in der Broschüre angegebenen Wochensatz gerechnet. Für Unterkunftsabbrüche, die vorgenommen werden, nachdem 50 % der gesamten Buchungsdauer abgeschlossen wurden, gibt es keine Erstattungen, außer in Kanada, Neuseeland und Australien. Einige Wohnheimoptionen haben eventuell zusätzliche Geschäftsbedingungen bezüglich der Stornierung von Reservierungen, diese wird in jede Rückerstattungsberechnung einbezogen.

ALLGEMEINES

Diese Geschäftsbedingungen können gemäß allen Änderungen abweichen, die von der Akkreditierungsbehörde oder der Regierung (lokal oder national) dort vorgenommen werden, wo sich die Schule befindet. Sie werden zum Zeitpunkt der Buchung über solche Änderungen unterrichtet. Sämtliche Streitigkeiten, Forderungen oder sonstige Angelegenheiten unterliegen den gültigen Gesetzen des Standortlandes. In diesen Geschäftsbedingungen bezieht Kaplan sich auf alle Englischschulen von Kaplan International.

Wenn Sie weitere Kurse bei einem unserer Pathway Partnerinstitute belegen, gelten gesonderte allgemeine Geschäftsbedingungen. Diese allgemeinen Gechäftsbedingungen gelten nur für Ihr Studium bei Kaplan.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Alpadia Language Schools finden Sie unter Alpadia AGBs
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Enforex finden Sie unter Enforex AGBs

BESCHWERDEVERFAHREN

Wir arbeiten hart daran, dass Sie das von Ihnen gewünschte Serviceniveau erhalten. Es kann jedoch vorkommen, dass Sie mit dem erhaltenen Service nicht ganz zufrieden sind. Alle Mitarbeiter des Kaplan International Colleges stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie irgendwelche Bedenken haben. Wir versprechen Ihnen, Ihre Fragen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Wenn Sie mit dem  erhaltenen Service unglücklich oder unzufrieden waren, befolgen Sie bitte die unten angeführten Schritte, um eine schnellstmögliche Lösung für dieses Problem zu finden.

Schritt 1
Unterricht: Wenn Sie Bedenken oder Sorgen bezüglich Ihrer Klasse oder Ihres Unterrichtes haben, sprechen Sie bitte zuerst mit Ihrem Lehrer. Wenn Sie nach dem Gespräch mit Ihrem Lehrer immer noch unglücklich sind, wenden Sie sich bitte an den Senior Lehrer oder den Studienleiter.

Unterkunft: Wenn Sie Bedenken bezüglich unseres Unterkunftsservices haben, wenden Sie sich bitte an den Unterkunftsmanager oder unseren „Welfare Manager“.

Verwaltung: Wenn Sie mit der Art und Weise, wie Ihr Kurs verwaltet wurde nicht zufrieden sind (zum Beispiel: Zahlen, Datum.) dann sprechen Sie bitte mit unserem „Student Services Manager“.

Schritt 2
Wenn Sie mit der Arbeit der oben genannten Mitarbeiter nicht zufrieden sind, wenden Sie sich bitte an den Schulleiter.

Letzter Schritt
Wenn Sie mit unseren Antworten immer noch nicht zufrieden sind,  können Sie Ihre Beschwerde bei der Berufsorganisation, English UK einreichen. Die Kontaktdaten sind:

ENGLISH UK Registered Office Address

English UK

219 St John Street

London EC1V 4LY

Großbritannien

Tel: 020 78029200
Fax: 020 78029201
Email: [email protected]

Webseite – Benutzervereinbarung

Allgemeines

Diese Webseite ist Eigentum von Aspect Education UK Ltd und wird auch von diesem Unternehmen betrieben  (Firmennummer: 4053877, Registriert in Großbritannien, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:152088224). Der Sitz dieses Unternehmens befindet sich in 2F, Warwick Building, Kensington Village, Avonmore Road, London, W14 8HQ.

In dieser Nutzungsbedingung der Webseite beziehen sich die Wörter „wir“, „unser“ und „uns“ auf Kaplan, eine Abteilung von Kaplan, Inc. Bitte lesen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, bevor Sie die Webseite benutzen. Ihre Nutzung unserer Webseite zeigt, dass Sie mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden sind

Datenschutz

Alle persönlichen Informationen, die Sie uns bei der Nutzung dieser Webseite übermitteln, werden in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie verwendet.

Alle Firmenzeichen, Urheberrechte, Datenbankreche, andere Rechte an geistigem Eigentum die auf dieser Webseite zu finden sind (sowie die Organisation und das Layout dieser Webseite) und der zugrunde liegende Software Code, sind entweder direkt von uns oder von unseren Lizenzgebern. Ohne unserer vorherige, schriftliche Genehmigung dürfen Sie die Inhalte dieser Webseite sowie den zugrunde liegenden Softwarecode weder ganz noch teilweise kopieren, verändern, veröffentlichen, übertragen, verteilen oder verkaufen. Der Inhalt dieser Seite darf jedoch für Ihre persönliche, nicht kommerzielle Nutzung heruntergeladen, ausgedruckt und kopiert werden.

Akzeptable Verwendung

Sie dürfen diese Webseite nur in Übereinstimmung mit diesen Nutzungsbedingungen sowie für rechtmäßige, ordnungsgemäße Zwecke nutzen, einschließlich der Einhaltung aller geltenden Gesetze, Vorschriften und Verhaltensregeln Großbritanniens oder jedes anderen Landes, von denen Sie auf diese Webseite zugreifen.

Insbesondere stimmen Sie zu, dass Sie keine Informationen auf oder über diese Webseite veröffentlichen, übermitteln oder verbreiten, die schädlich, obszön, diffamierend oder anderweitig illegal sind. Desweiteren stimmen Sie zu diese Webseite in einer Art und Weise zu Nutzen, die nicht eine Verletzung der Rechte anderer verursacht oder verursachen könnte. Sie stimmen zu, keine unautorisierten, falsche oder betrügerische Buchungen vorzunehmen; keine Software, Routinen oder Geräte zu verwenden, die den Betrieb oder die Funktionalität dieser Website elektronisch oder manuell zerstören könnten oder versuchen könnten sie zu zerstören, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Hochladen oder Bereitstellen von Dateien mit korrupten Daten oder Viren mit beliebigen Mitteln. Außerdem stimmen Sie zu das Front-End-Erscheinungsbild dieser Website oder den zugrunde liegenden Software-Code nicht zu verändern; Maßnahmen zu ergreifen, die diese Website oder die zugehörige Infrastruktur unangemessen oder unverhältnismäßig stark belasten können; einen unbefugten Zugang zu einem unserer Netzwerke zu erhalten oder zu versuchen so einen Zugang zu erhalten. Unbeschadet unserer anderen Rechte (ob gesetzlich oder anderweitig), behalten wir uns das Recht vor: Ihre Buchungen ohne Bezug auf Sie zu stornieren; und / oder Ihnen den Zugriff auf diese Website zu verweigern, wenn wir (nach unserem alleinigen Ermessen) der Ansicht sind, dass Sie gegen eine dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen.

Änderungen an der Webseite

Wir können auf dieser Webseite Verbesserungen oder Änderungen an den Informationen, Dienstleistungen, Produkten und anderen Materialien vornehmen, oder diese Webseite jederzeit ohne vorherige Ankündigung beenden. Wir können diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Diese Änderung wird unmittelbar nach Veröffentlichung der geänderten Geschäftsbedingungen auf dieser Webseite wirksam. Dementsprechend gilt Ihr fortgesetzter Zugriff sowie Ihre Benutzung dieser Webseite als Ihre Zustimmung zu den geänderten Nutzungsbedingungen.

Links zu anderen Webseiten

Unsere Webseite kann Links zu anderen Webseiten enthalten. Wir unterstützten keine dieser anderen Webseiten und sind nicht verantwortlich für die Informationen, Materialien, Produkte und Dienstleistungen, die auf diesen Webseiten enthalten und zugänglich sind. Ihr Zugriff sowie die Nutzung jener Webseiten erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.

Sie dürfen nur mit unserer ausdrücklichen, schriftlichen Erlaubnis einen Link auf unsere Webseite setzten. Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, unsere Einwilligung zu einem Link, jederzeit zu widerrufen, wenn wir der Meinung sind, dass dieser unangemessen oder umstritten ist.

Haftungsbeschränkung

In keinem Fall haftet es für irgendwelche direkten, indirekten, speziellen, strafrechtlichen Schäden oder Folgeschäden, die sich aus dem Zugriff auf diese Webseite oder den darin erhaltenen Informationen ergeben, einschließlich entgangenen Gewinns ganz gleich ob aufgrund von Vertragsbruch, unerlaubter Handlungen (einschließlich Fahrlässigkeit, Produkthaftung oder anderweitig es zu diesem Schaden kommt und auch wenn auf die Möglichkeit der Schäden hingewiesen wurde.

Nichts in diesen Geschäftsbedingungen schließt unsere Haftung bei Todesfällen oder Körperverletzungen aus, die durch Fahrlässigkeit oder betrügerische Falschdarstellung verursacht wurde.

Haftungsauschluss

Soweit gesetzlich zulässig, lehnen wir alle implizierten Gewährleistungen hinsichtlich der auf dieser Webseite enthaltenen Informationen, Dienstleistungen und Materialien. Alle diese Informationen, Dienstleistungen und Materialien werden „wie sie sind“ und „wie verfügbar“, ohne jegliche Gewährleistung, zur Verfügung gestellt.

Entschädigung

Sie verpflichten sich, uns von jeglicher Haftung, Verlust Anspruch und Kosten (einschließlich Anwaltskosten) im Zusammenhang mit Ihrem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen zu entschädigen und zu verteidigen.

Buchungsbedingungen

Die Nutzungsbedingungen dieser Webseite beziehen sich nur auf Ihre Nutzung dieser Webseite. Gesonderte Bedingungen gelten für Online-Buchungen. Unsere Online-Buchungsbedingungen finden Sie oben: Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Sonstiges

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten alle Bedingungen Ihrer Vereinbarung mit uns, in Bezug auf Ihre Nutzung unserer Webseite. Es wird keine andere schriftliche oder mündliche Erklärung (einschließlich Aussagen in einer von uns veröffentlichten Broschüre oder Werbeliteratur) aufgenommen.

Kaplan übernimmt keinerlei Garantie für die Zuverlässigkeit, Stabilität oder Virenfreiheit von den Softwaren, die von unserer Webseite heruntergeladen werden, noch für die Verfügbarkeit der Download-Seiten.

Alle Softwareprodukte, die von einem beliebigen Abschnitt dieser Webseite oder über einen Link heruntergeladen werden, werden vollständig auf eigenes Risiko heruntergeladen, installiert und verwendet.

Ihre Nutzung dieser Webseite, jegliches heruntergeladenes Material von der Webseite und die Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen den Gesetzen Englands und Wales. Sie erklären sich damit einverstanden, sich der nicht ausschließlichen Rechtsprechung der englischen Gerichte, zu unterwerfen. Wir behalten uns das Recht vor, bei den Gerichten Ihres Wohnsitzes, Klage zu erheben.

Auf dieser Webseite werden die Begriffe „Partner“ und „Partnerschaft(en)“ verwendet, um sich auf individuelle Marketing- oder Kooperationsvereinbarungen zu beziehen und nicht auf eine Beziehung die spezifische, rechtliche oder steuerliche Auswirkungen hat. Kaplan kann daher keine Haftung für das Verhalten dieser Partnerorganisationen übernehmen.

Moderne Sklaverei Äußerung

TDie Moderne Sklaverei Erklärung beinhaltet Standards, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter mit Respekt und Würde behandelt werden, aus eigenem freien Willen arbeiten und für ihre Bemühungen angemessen entschädigt werden. Kaplan International hat eine soziale-und ökologische Verantwortung und hegt absolut keine Toleranz gegenüber Sklaverei und Menschenhandel. Wir verpflichten uns, unsere Praktiken zur Bekämpfung von Sklaverei und Menschenhandel zu verbessern und sicherzustellen, dass wir uns nicht an Menschenrechtsverletzungen beteiligen. Kaplan International unterstützt und respektiert die Grundsätze der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und ist der Ansicht, dass Unternehmen sicherstellen sollten, dass sich Unternehmen nicht an Menschenrechtsverletzungen beteiligen.

Unternehmensstruktur

Wir sind ein Anbieter von Bildung und Ausbildung im Bildungssektor. Wir sein ein Teil der Kaplan Inc. (Group). Unsere oberste Muttergesellschaft heißt Graham Holdings Company und hat seinen Hauptsitz in den USA.

Die Gruppe hat einen jährlichen Umsatz, der über der gesetzlichen Schwelle liegt.

Unser Unternehmen

Unser Unternehmen gliedert sich in die folgenden drei Hauptgeschäftsbereiche:

Kaplan Financial bietet Kurse an verschiedenen Standorten Großbritanniens an. Sie bieten professionelle vor Ort Schulungen für viele der größten britischen Unternehmen an. Die Programme umfassen Buchhaltung, berufliche Qualifikationen und Studienabschlüsse.

Kaplan International Colleges arbeiten mit führenden britischen Universitäten zusammen, um internationale Studenten mit maßgeschneiderten Universitätsvorbereitungskursen zu versorgen. Diese Kurse wurden speziell für jene Studenten erstellt, die an einem Bachelor- oder Masterprogramm in Großbritannien teilnehmen möchten.

Kaplan International English bietet eine breite Palette von Englischkursen für Studenten an, die im Ausland in einer Englisch-Sprachschule studieren möchten. Kaplan International bereitet Schüler auch auf einen Universitätseinstieg in Großbritannien vor.

Unsere Lieferkette

Unsere Lieferkette umfasst Studentenvermittlungsagenten, IT-Lieferanten, Auftragnehmer, Berater für Bildungsdienstleistungen und Gastfamilien sowie Residenz-Unternehmen.

Wir überprüfen unsere Lieferkette intern, um Risiken zu bewerten und Audits durchzuführen die alle Aspekte der Lieferkette überprüfen einschließlich, aber nicht beschränkt auf Sicherheit, Menschenhandels, Kinderarbeit sowie andere rechtlichen Anforderungen [um die Einhaltung unserer Lieferkette zu gewährleisten].

Unsere Richtlinie zu Sklaverei und Menschenhandel

Wir setzen uns dafür ein, dass es keine moderne Sklaverei oder Menschenhandel in unserer Lieferkette oder sonst in irgendeinem Teil unseres Unternehmens gibt. Unsere Richtlinien spiegeln unsere Verpflichtungen wider, in allen Geschäftsbeziehungen ethisch und mit Anstand zu handeln und wirksame Systeme und Kontrollen zu implementieren und durchzusetzen, um zu gewährleisten, dass Sklaverei und Menschenhandel nirgends in unseren Lieferketten stattfinden.

Es darf keine harte oder unmenschliche Behandlung geben, einschließlich sexueller Belästigung, sexuellem Missbrauch, körperlicher Bestrafung, Sklaverei, mentaler oder physischer Nötigung oder verbaler Misshandlung von Arbeitnehmern, noch darf es zu einer Drohung einer solchen Behandlung kommen.

Wir setzten uns für eine Belegschaft ein, die frei von Belästigung und ungesetzlicher Diskriminierung ist, einschließlich Rasse, Hautfarbe, Religion, nationaler Herkunft, Geschlecht (einschließlich Schwangerschaft), Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, HIV-Status, Familienstand, vergangener oder existierender militärischer Status oder jedes anderen Status, der durch die Gesetzte oder Vorschriften an den Ort an denen wir tätig sind, geschützt ist.

Sorgfaltspflichtverfahren bei Sklaverei und Menschenhandel

Im Rahmen unserer Initiative zur Risikoerkennung und-minderung, befolgen wir unsere Sorgfaltspflichten, die in der Erklärung der ethischen Grundsätze und des Verhaltenskodexes von Graham Holdings sowie in der Dokumentation der Kaplan International Human Resources Richtlinie, dargelegt sind.

Wir haben Systeme für:

·         Identifizierung und Bewertung potenzieller Risikobereiche in unseren Lieferketten.

·         Verringerung des Risikos von Sklaverei und Menschenhandel in unseren Lieferketten durch die Durchführung von Hintergrundkontrollen durch World-Check One.

·         Überwachung von potenziellen Risikobereichen in unseren Lieferketten.

·         Schützen Sie Informanten und melden Sie unethisches Verhalten.

·         Wo immer möglich, bauen wir langfristig Beziehungen zu unseren Lieferketten auf nationaler und internationaler Ebene auf und wir erwarten, dass diese Unternehmen über geeignete Anti-Sklaverei- und Menschenhandelspolitiken-und prozesse verfügen.

Einhaltung unserer Werte und ethnischen Grundsätze durch unsere Lieferanten

Wir haben keine Toleranz gegenüber Sklaverei und Menschenhandel und versuchen sicherzustellen, dass alle in unserer Lieferkette sowie alle unsere Auftragnehmer sich an unsere Werte und Grundsätze halten.

Wir haben engagierte Vertreter, die sich mit den Anforderungen des Modern Slavery Acts sowie mit den Prinzipien der Menschenrechte auskennen, aus folgenden Abteilungen:

·         Rechtliche Abteilung

·         Audit und Einhaltung

·         Personalmanagement

Ausbildung

Um ein hohes Maß an Verständnis für die Risiken moderner Sklaverei und Menschenhandel in unseren Lieferketten und unseren Geschäften zu gewährleisten, bieten wir Schulungen für unsere Mitarbeiter an. Unsere rechtliche Abteilung sowie unsere Compliance Teams als auch das Senior Management wurden informiert.

Unsere Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Sklaverei und Menschenhandel

Wir verwenden die folgenden Key Performance Indikatoren (KPIs), um zu messen, wie effektiv wir dafür gesorgt haben, dass Sklaverei und Menschenhandel in keinem Teil unseres Unternehmens oder unserer Lieferkette stattfinden:

  • Effektive Nutzung unserer Rekrutierung- und Auswahlrichtlinien.
  • Verwendung von Arbeitsüberwachungs- und Gehaltsabrechnungssystemen.
  • Abschluss von Audits durch interne und externe Auditoren.
  • Kommunikation und persönlicher Kontakt mit dem nächst gelegensten Glied in der Lieferkette sowie deren Verständnis und Einhaltung unserer Erwartungen.

Diese Erklärung wurde gemäß § 54 (1) des Modern Slavery Act 2015 abgegeben und stellt die Erklärung unserer Stellungnahme zu Sklaverei und Menschenhandel für das im Jahre 2016 endende Geschäftsjahr, dar.

Cookies und andere Technologien

California State Offenlegung

Die Kaplan International Schulen in Kalifornien sind vom „California Bureau for Private Post Secondary Education“ als akkreditiere Institutionen zugelassen.

Bitte klicken Sie hier, um die Dokumente (Suche nach Kaplan International) zu sehen, die beim Büro eingereicht werden und die den Schülern vor der Einschreibung zur Verfügung gestellt werden müssen, einschließlich des neuesten Jahresberichts, des School Performance Fact Sheet und des Katalogs.

Australia – Assessment Policy

Australia – Assessment Policy

Australia – Certificate Issuance Policy

Certificate Issuance Policy

Australia – Completion Within Expected Course Duration Policy

Completion Within Expected Course Duration Policy

Australia – Course Attendance Monitoring and Intervention Policy

Course Attendance Monitoring and Intervention Policy

Australia – Course Progress Monitoring and Intervention Policy

Course Progress Monitoring and Intervention Policy

Australia – Course Review and Evaluation Policy

Course Review and Evaluation Policy

Australia – Diversity and Inclusion Policy

Australia – Diversity and Inclusion Policy

Australia – Grievances, Complaints and Appeals Policy

Australia – Grievance, Complaints and Appeals Policy

Australia – Group Privacy Policy

Australia – Group Privacy Policy

Australia – Refund Policy

Refund Policy

Australia – Sexual Harassment Prevention and Response Policy

Australia – Sexual Harassment Prevention and Response Policy

Australia – Validation and Moderation Policy

Validation and Moderation Policy

Australia - Marketing Policy

Marketing Policy

 

Contents

Wie können wir dir helfen?

Unsere Berater helfen dir, den richtigen Kurs zu finden, um deine Ziele zu erreichen.

  • Unterkunft
  • Reisevorbereitungen
  • Anreise

Bitte kontaktiere einen Berater oder rufe uns an: 

Deutschland: +49 6997 53 30 38

Österreich: +49 6997 53 30 38

Schweiz: +41 (0)31 777 00 89