FAQs - Schülersprachreisen

Schülersprachreisen

Im Ausland eine Sprache zu lernen ist eine große Entscheidung und gerade deshalb ist es wichtig, dass Sie alle notwendigen Informationen bereits vor Ihrer Abreise von uns erhalten. Unsere häufig gestellte Fragen Kategorie auf dieser Seite ist in verschiedene Teile gegliedert und wird Ihnen all Ihre Fragen beantworten.  

Falls Ihre Frage dort nicht beantwortet wird, steht Ihnen ein Kaplan Berater sehr gerne zur Verfügung.

Unter 18

Kaplan International English anerkennt die Verantwortung für die Gewährleistung und Förderung des Wohlergehens von unter 18-jährigen innerhalb des rechtlichen Rahmens Großbritanniens und der Kriterien unserer Bildungsaufsicht und Akkreditierungsstellen. Kaplan International English verpflichtet sich der proaktiven Gewährleistung und Förderung des Wohlergehens von unter 18-jährigen an seinen Sprachschulen. Wir sind bestrebt an unseren Schulen sowie in den verschiedenen Unterkünften eine sichere, positive und freundliche Atmosphäre zu schaffen. Für dessen Sicherstellung ist es erforderlich, dass Eltern und Schüler uns über mögliche medizinische Befindlichkeiten informieren. Die Mitarbeiter von Kaplan International English sind bestrebt, allen Schülern von Kaplan die bestmögliche Lernerfahrung zu ermöglichen. Unseren minderjährigen Schülern gegenüber ist diese Sorgfaltspflicht jedoch zusätzlich erhöht. Minderjährige Schüler werden von uns stärker beaufsichtigt als volljährige Schüler, jedoch im Bewusstsein, dass wir die Elternrolle weder ersetzen können noch dies unser Ziel ist. Die Eltern minderjähriger Schüler sind dazu verpflichtet eine Einverständniserklärung zu unterzeichnen. Eltern minderjähriger Schüler sollten sich bewusst sein, dass sich die Schüler an den Kaplan Sprachschulen in einer Erwachsenenumgebung befinden.
Die Sicherheit minderjähriger Schüler ist für Kaplan von höchster Priorität und wir haben entsprechende Maßnahmen festgelegt, damit die Eltern wissen, dass sich ihre Kinder in einer sicheren Umgebung befinden. Eltern sollten zudem wissen, dass die Schüler durch folgende Ausgangssperren gebunden sind, wenn sie sich in einer Gastfamilie befinden:
13 Jahre: ab 21.30 Uhr [außer unter durchgängiger Aufsicht eines Gruppenleiters oder Mitarbeiters]  
14 – 15 Jahre: ab 22.30 Uhr [außer unter durchgängiger Aufsicht eines Gruppenleiters oder Mitarbeiters]  
16 -17 Jahre: ab 23.00 Uhr
Minderjährige, die über Nacht oder für kurze Zeit bei Freunden und Familie bleiben möchten, erhalten diese Erlaubnis nur, wenn die Eltern und die Person, bei der sie bleiben wollen, ihre ausdrückliche Zustimmung erteilt haben.

Weitere Aspekte:
•    Kaplan International English verfügt über eine detaillierte Safeguarding Policy, die von allen Mitarbeitern, Gastfamilien und Eltern eingesehen werden kann. 
•    Alle Mitarbeiter, Gastfamilien und Gruppenleiter von Kaplan International English, die für Minderjährige verantwortlich sind, unterliegen einem strengen Einstellungsverfahren und einer gründlichen Hintergrundüberprüfung. 
•    Alle Mitarbeiter und Gastfamilien von Kaplan International English werden für den verantwortungsvollen Umgang mit Minderjährigen geschult und erhalten angemessene Unterstützung.  
•    Jede Kaplan Sprachschule verfügt über einen Ansprechpartner für minderjährige Schüler, der zusätzliche Unterstützung anbietet, sich regelmäßig mit den Schülern trifft und Ihnen die rechtliche Situation für Minderjährige erklärt, Unterkünfte kontrolliert und wenn nötig, den Kontakt zwischen Gastfamilie und Eltern managt. 
•    Es wird sichergestellt, dass die sozialen Aktivitäten für minderjährige Schüler geeignet sind und dafür sorgen, dass Englisch auch außerhalb des Klassenraumes gelernt wird.
•    Die Teilnahme an Aktivitäten, die von Kaplan International Englisch organisiert und beaufsichtigt werden, ist für Schüler unter 16 Jahren obligatorisch. 
•    Kaplan International Englisch beaufsichtig auch die Aktivitäten außerhalb der Schule, diese sind jedoch für 16- und 17-jährige Schüler nicht obligatorisch. Sollten sich ein Schüler dazu entscheiden nicht an der Aktivität teilzunehmen, entfällt er der Aufsichtspflicht von Kaplan International English. 

 

Zuletzt aktualisiert: 06 Februar 2019

Kaplan bietet Schülersprachkurse in den folgenden Ländern an: In England, den USA und in Australien.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Die Dauer des Sprachkurses ist frei wählbar, wobei die Mindestdauer in England und den USA zwei Wochen beträgt. In Cairns in Australien besteht die Möglichkeit, eine Woche Kurs zu buchen. Die maximale Länge eines Aufenthaltes hängt von dem Kursort und der Kursart ab.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Kaplan bietet Sprachkurse, die speziell auf die Bedürfnisse unserer jüngeren Sprachschüler zugeschnitten sind und folgende Leistungen beinhalten:

  • Ausgezeichnete Kursorte in England, den USA und in Australien
  • Kurse sowohl für Einzelreisende als auch für geschlossene Gruppen
  • Breites Angebot an unterschiedlichen Sprachstufen
  • Lebendiger und informativer Unterricht ergänzt durch attraktive Freizeitangebote

 

Wir legen besonderen Wert auf qualitativ hochwertige Kursangebote und Betreuung an allen unseren Kursorten. Diese Qualität spiegelt sich wieder in den Anerkennungen durch staatliche Institutionen. Alle Kaplan International Centers, die von uns angeboten werden, sind in Großbritannien durch den British Council, in den USA durch ACCET und in Australien durch NEAS anerkannt.

Zuletzt aktualisiert: 26 Februar 2016

An unseren Schulen gibt es verschiedene Niveaustufen. Am ersten Schultag findet eine Einführung und ein Einstufungstest statt. Nach der Auswertung des Einstufungstests werden die Kursteilnehmer der entsprechenden Stufe zugeordnet.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Eine einzelne Unterrichtslektion dauert 45 Minuten. Die maximale Klassengröße liegt bei 15 Sprachschülern - um eine individuelle Betreuung zu garantieren.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Wann der erste Schultag in der Schule beginnt, hängt von der Schule ab und steht im Schülerhandbuch, welches nach Buchung zugeschickt wird. Es findet eine Begrüßung und eine Einführung statt, die Mitarbeiter stellen sich vor, die Schüler erhalten Informationen und ein Begrüßungspaket und alle Sprachschüler absolvieren einen Sprachtest, um sie in Kurse mit deren Sprachniveau einteilen zu können. Den Schülern wird der Stundenplan ausgeteilt und in der Regel findet der Unterricht erst am 2. Schultag statt.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Je nach Kursort und Kursart ist vormittags oder nachmittags Englisch- bzw. Französischunterricht. Nach oder vor der Mittagspause mit i.d.R. gemeinsamen Mittagessen finden verschiedene Aktivitäten statt. Zumeist kann man am Tag zuvor die Aktivitäten, die einen am meisten interessieren und an denen man teilnehmen möchte, aussuchen. Diese reichen von verschiedenen Sportarten bis hin zu Schauspiel, Kunst oder Kochen. Außerdem finden gemeinsame Aktivitäten wie Filmabende, Diskobesuche, Grillfeste, Quizabende, Konzerte, Picknicks, Stadtrundfahrten, Strandausflüge, etc. statt. An den Wochenenden finden Ausflüge zu verschiedenen Städten, Attraktionen oder Parks statt.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Alle unsere Schulen sind international ausgerichtet und zeichnen sich durch einen vielseitigen Nationalitäten-Mix aus. Mehrheitlich stammen die Kursteilnehmer aus Nord- und Südeuropa, Asien und Südamerika. Trotz der kulturellen Vielfalt haben alle das gleiche Ziel: Möglichst große Fortschritte ihrer Englisch- bzw. Französischkenntnisse zu erreichen. Gemeinsam mit „Gleichgesinnten“ anderer Herkunft können die Kurzteilnehmer Englisch bzw. Französisch lernen, an einem umfangreichen Aktivitätenprogramm teilnehmen und viele neue internationale Freundschaften knüpfen.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Je nach gewähltem Kursort ist das Durchschnittsalter ca. 10-15 Jahre. Das Mindestalter für die Teilnahme an einem Englisch- bzw. Französisch-Juniorkurs hängt von dem jeweiligen Kursort ab und liegt zwischen 12–14 Jahren. Das Höchstalter ist auch abhängig vom Kursort und liegt bei 15-18 Jahren.

Zuletzt aktualisiert: 28 Oktober 2015

Bei den Sprachlehrern unserer Schulen handelt es sich vorwiegend um Muttersprachler. Als 'native speaker' weisen diese auch einen Universitätsabschluss und zusätzliche Qualifikationen wie Diploma in Bildung, Lehre oder Englisch- bzw. Französisch als Fremdsprache etc. vor. Alle Sprachlehrer haben mehrjährige Lehrerfahrung.

Zuletzt aktualisiert: 26 Februar 2016

Ja, durch die Mitarbeiter unserer Schulen gibt es immer einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort, der bei Fragen und Problemen gerne zur Seite steht. Die Ansprechpartner und wichtige Notfallnummern werden am ersten Schultag bekannt gegeben und stehen auch im 'Student Handbook'. Erfahrungen zeigen, dass Schwierigkeiten am besten direkt und unmittelbar vor Ort besprochen werden sollten, um sie schnell und effizient zu lösen. Selbstverständlich stehen wir auch in Deutschland vor, während und nach der Reise zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert: 01 Oktober 2015

An den meisten Schulen und Partnerschulen arbeiten keine deutschsprachigen Ansprechpartner. Bei Problemen mit Englisch- bzw. Französischkenntnissen, bitte z. B. einen Mitschüler um Unterstützung bitten oder uns kontaktieren.

Zuletzt aktualisiert: 01 Oktober 2015

Je nach Kursort bieten wir die folgenden Optionen an:

  • Privatunterkunft - Dies ist eine optimale Gelegenheit, den Alltag sowie Land und Leute intensiv kennen zu lernen und zu erleben. Die Junior-Privatunterkünfte sind gewissenhaft ausgesucht und werden regelmäßig überprüft. Alle unsere Gastgeber sind sorgfältig ausgewählt und heißen dich in einer sicheren Umgebung willkommen. Bitte beachte, dass die Gastgeber u. U. auch alleinstehende Personen sein können.
  • Wohnheime - WG-Atmosphäre in internationaler Umgebung schnuppern. Unsere internationalen Teilnehmer teilen sich die Appartements/Residenzen, welche oft ein angegliedertes Badezimmer haben und ihnen weitere Räumlichkeiten zur Verfügung stehen (Küche, TV-Raum, Gemeinschaftsraum, etc.). Sie sind in der Nähe der Schule gelegen.
  • Amerikanischer College Campus – Einige unserer Schulen befinden sich direkt auf einem Universitätscampus. Hier besteht die Möglichkeit die Campusräumlichkeiten näher kennenzulernen und zu erkunden.

 

Alle Unterbringungsmöglichkeiten werden sorgfältig ausgesucht. Sollte es trotzdem zu Beanstandungen kommen, bitte bei der uns genannten Kontaktperson melden.

Zuletzt aktualisiert: 26 Februar 2016

Jeder Teilnehmer an einem Schülersprachkurs muss während des Aufenthaltes im Gastland krankenversichert sein. Man kann entweder eine schon bestehende Versicherung nehmen oder die von Kaplan angebotene Versicherung in Anspruch nehmen. Der Beitrag für die von Kaplan angebotene Versicherung beträgt 55€ pro Monat.

Zuletzt aktualisiert: 26 Februar 2016

Die Schülersprachkurse sind generell so ausgerichtet, dass man kein Visum benötigt. Jedoch, wenn der Teilnehmer keine Deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, braucht er, um an den Juniorkursen teilnehmen zu können, ein Visum. Hierfür bitte bei den zuständigen Behörden erkundigen.

Ansonsten gilt:

  • Für England ist gar kein Visum nötig (da EU).
  • In Australien kann man mit dem Touristen-Visum einreisen.
  • Für die USA brauchst du kein Visum zu beantragen. Du kannst mit dem Touristen-Visum einreisen. Allerdings ist es erforderlich, dass Kinder mit und ohne Begleitung unabhängig von ihrem Alter eine eigene ESTA-Genehmigung und eine eigene VWP-Einreiseberechtigung vorweisen können.

 

Weitere Informationen werden mit den Buchungsunterlagen zugeschickt.

Zuletzt aktualisiert: 01 Oktober 2015

Persönliche Ausgaben, wie z. B. Postkarten, Süßigkeiten oder Hygiene Artikel, sind nicht im Programmpreis enthalten. Es wird empfohlen ein Taschengeld von 7€ – 17€ pro Tag mitzunehmen.

Zuletzt aktualisiert: 01 Oktober 2015

Die Anzahlung in Höhe von 10% des Gesamtpreises; zzgl. gebuchte Versicherungsprämien, ist spätestens 10 Tage nach Eingang der Anmeldungsbestätigung/Rechnung fällig. Der Restbetrag ist bei allen Programmen spätestens 4 Wochen vor Programmbeginn vollständig zu zahlen.

Zuletzt aktualisiert: 26 Februar 2016

Wie können wir dir helfen?

Unsere Berater helfen dir, den richtigen Kurs zu finden, um deine Ziele zu erreichen.

  • Unterkunft
  • Reisevorbereitungen
  • Anreise

Bitte kontaktiere einen Berater oder rufe uns an: 

Deutschland: +49 6997 53 30 38

Österreich: +49 6997 53 30 38

Schweiz: +41 (0)31 777 00 89